Gäste sind willkommen

Kommentar vom 16. März 2010: „Gastbeiträge“

Über meine Homepage, YouTube und auch den Blog lerne ich immer wieder neue Menschen kennen, die einfach ungeheuer faszinierende Dinge wissen, von denen ich nichts verstehe oder über die ich nicht so viel weiß. Irgendwann kam mir  die Idee: Hmmm, der Dingenskirchen, der hat doch da letztlich so aufregende Dinge über seine Lehrertätigkeit erzählt, das wusste ich noch gar nicht. Ob das nicht auch für andere interessant sein könnte? So mit der Zeit wurde diese Idee immer konkreter, ich habe einige Menschen aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis und eben auch von den oben erwähnten Kontakten angesprochen. Zusagen habe ich schon einige bekommen, nur fehlte mir immer noch der Beitrag, der diesen Reigen eröffnet. Den erhielt ich nun am Wochenende. Es handelt sich um eine Buchbesprechung, erscheinen wird sie Donnerstag (also übermorgen) Abend.

Hier könnt Ihr schon eine kleine Auswahl aus den bereits fest vereinbarten Themen sehen:

  • Hartz IV von jemandem, der in einem Brennpunkt arbeitet
  • Fasten von einer ausgebildeten Fastenbegleiterin
  • Wildkräuter von einer Kräuterfachfrau
  • Timo Lokoschats Weg zu dem Buch „Es wird eng im Kalender“, das ich hier auch vorgestellt habe
  • Ein kurioser Fall aus dem Erbrecht von einem Juristen
  • Schilderung einer Vollwertlerin, wie sie zu dieser Ernährung gefunden hat

Wie Ihr seht, sind die Themen breit gefächert. Die Verfasser können sich in der Regel aussuchen, ob sie völlig anonym, nur mit Vornamen oder mit vollem Namen erscheinen wollen (Herr Lokoschat wird es da allerdings schwer haben <g>). Auch ist dies eine lose Reihe, das heißt, es gibt nicht immer einen festen Tag oder eine regelmäßige Folge.

Ich möchte heute diese neue Reihe nicht nur vorstellen, sondern auch alle anregen zu überlegen, was sie selbst einmal schreiben möchten. Der Umfang ist ja nicht so riesig, jeder kann  im Blog sehen, wie viel oder wenig ich schreibe. Ernste Beiträge sind genauso gerne gesehen wie Satiren oder Lustiges. Ich bitte allerdings darum, mir nicht einfach einen Text zu senden, sondern erst einmal das Thema mit mir abzusprechen. Es soll ja schon auch unter das Dach dieses Blogs passen und da habe ich den besten Überblick, behaupte ich mal 😯

Werbung