Jetzt erfahrt Ihr es!

Kommentar vom 13. Oktober 2011: Das Geheimnis wird gelüftet….

Vor einigen Monaten habe ich angekündigt, dass ich meine Website am Wochenende nicht mehr regelmäßig mit Rezepten beschicke und auch sonst einige Aktivitäten herunterfahre, weil ich ein neues Projekt in Angriff nehme, das noch geheim bleiben muss. Es hat mich wirklich viel Zeit gekostet und beansprucht mich auch immer noch, meine Vorsichtsmaßnahmen waren also gerechtfertigt. Netterweise – ich sage ja immer, ich habe die nettesten Leser aller Zeiten -, hat niemand versucht, aus mir herauszukitzeln, was das denn nun ist. Zum Nachdenken jetzt ein halber Satz: Seit der Buchmesse darf ich drüber reden 🙂

Oder ich sag’s anders: Geplanter Erscheinungstermin für das Buch „Immer öfter vegetarisch“ aus dem Dort-Hagenhausen-Verlag, Autorin: Ute-Marion Wilkesmann, ist März 2012 🙂

Das Buch wird um die 200 Seiten haben und mehr als 130 Rezepte enthalten: tierweiweißarm, die meisten sogar tiereiweißfrei. Die ganze Palette des Essens wird abgedeckt.

Bei der Produktion des Buchs habe ich eine Menge gelernt und vor allem auch meine Faulheit beim Fotografieren zu überwinden gelernt. Das heißt, ein Teil der Fotos in dem Buch stammt auch von mir.

Wie bin ich an den Verlag gekommen? Über das Brot-Buch von Roswitha Huber, das ich auch hier besprochen habe (hier). Das gefiel mir so gut, ich ging auf die Verlagsseite und da stand damals der Satz „Wenn Sie eine Idee haben, melden Sie sich bei uns!“ Damals war ich gerade bei den Anfängen des Rohkostbuchs, aber das passte dann doch nicht so ganz.

Im Team zu arbeiten statt alleine vor mich hinzuwuseln, ist ganz etwas anderes. Professionelle Unterstützung zu erfahren ist natürlich unvergleichlich besser als alles selbst anleiern zu müssen.

Ganz wenige Rezepte sind auf dem Menü-Blog zu sehen, weil ich ja immer esse, was ich vorstelle 🙂 Auf der Website ist aber kein einziges Rezept davon veröffentlicht, ich habe alle Gerichte bis auf die üblichen Basisdinge speziell für dieses Buch entworfen.. Das hat mir so viel Freude gemacht, dass mir viele neue Ideen gekommen sind. Das Buch deckt alle Bereiche des natürlichen, vollwertigen Essens ab, hat als Zielgruppe nicht nur „uns Vollwertler“ oder nur Vegetarier, sondern alle Menschen, die es Leid sind, sich ihr Essen verquasen zu lassen.

Aus meinem ersten Telefonat mit Herrn Dort ist mir ein Ausdruck im Gedächtnis geblieben, den er für wichtig hält: Rezepte müssen „mouth-watering“ sein, also das Wasser im Munde zusammenlaufen zu lassen. Da war mir klar – bei dem Verlag bin ich richtig. Erstaunlich war für mich, mit wie viel Begeisterung meine doch recht sagen wir einmal: fortgeschrittene Vollwertigkeit aufgenommen wurde. Ich hatte mich ein halbes Jahr vorher bemüht, mein Schokoladenbuch bei einem „Vollwertverlag“ unterzubringen, der mich nach langen zähen Diskussionen schließlich mit dem Vorwurf ablehnte, ich sei zu extrem. Ähäm. Da war das jetzt eine ganz andere Erfahrung 🙂

Das Schwerste am Buch war übrigens die Titelsuche. Der Titel muss ja möglichst vielen Menschen gerecht werden, denn der Verlag und ich möchten auch Köche und Köchinnen dafür begeistern, die von der Vollwerternährung „dank“ der Öffentlichkeitsarbeit der Medien und einiger trauriger Vertreter der Vollwertkost immer noch denken, dass sei eine Diät für Sandalenträger mit verklärtem Blick. So wurde der endgültige Titel auch erst gefunden, kurz bevor das Buch jetzt der Öffentlichkeit angekündigt wird. Leider ist er nicht auf meinem Mist gewachsen 😉

Wenn das Buch erscheint, wird es dazu begleitende und ergänzende Fotos auf meiner Homepage und natürlich auch ein YouTube-Video mit einem Rezept darauf geben. Also bitte schon mal den März 2012 vormerken – denn dieser Verlag verschiebt nicht ständig seine Termine, sondern hält sie ein. Das passt auch gut zu mir 🙂

Werbung

24 Gedanken zu “Jetzt erfahrt Ihr es!

  1. Monika 13. Oktober 2011 / 17:43

    Hallo Ute!
    Es war ja nicht schwierig bis zum 13.10. zu warten. Ich habe gehofft, dass ich dann schon dein neues Buch bestellen kann. Geduld ist nicht gerade meine Stärke, aber bis zu März 2012 habe ich ja Zeit zum Üben!
    Halte uns weiter am Laufenden, über deine Projekte. Ich bewundere deinen Fleiß und Ausdauer, mit dem du deine Ziele verfolgst. Nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag und bleib nicht so wie du bist! 😉 😉

    • OneBBO 13. Oktober 2011 / 17:52

      Ja, übe dich in Geduld. Für mich ist es auch neu, so lange an einem Buch zu arbeiten. So üben wir uns beide. Danke auch für deinen sehr schönen Geburtstagswunsch 😛

  2. Daniela 13. Oktober 2011 / 20:16

    Ute, das find ich wirklich klasse – hört sich super interessant an!
    Ich bin total gespannt auf dein neues Buch, leider dauert´s ja noch eine ganze Zeit, bis man es bestellen kann.
    Ich freu mich total mit dir über dieses tolle Projekt – ein Buch, dass ich unbedingt haben muß! 🙂
    Der Titel gefällt mir übrigens sehr gut – er passt zu mir und vielleicht auch anderen, die noch nicht ganz so konsequent dabei sind – das „immer öfter“, motiviert und gibt einem das Gefühl, dass man´s auch „schafft“!

    • OneBBO 14. Oktober 2011 / 06:47

      Ja, schön offen der Titel, finde ich auch.

  3. culinaria 13. Oktober 2011 / 21:00

    Da musste ich gar nichts herauskitzeln, das war mir so klar wie klärchen, dass du an einem neuen Buch werkelst. Immer öfter vegetarisch – dieser Titel liegt voll im Trend und passt wunderbar, der muss einfach viele Menschen ansprechen! Vorneweg mich. Ich freue mich sehr mir dir auf dieses Buch!

    • OneBBO 14. Oktober 2011 / 06:53

      Einfach ein neues Buch hätte mich nicht so zeitlich eingebunden. Für einen „richtigen“ Verlag ist das schon mehr Arbeit, vor allem, da ich ja ganz von vorne angefangen habe, also kein altes Material, keine alten Fotos verwendet. Für mich ist es auch ungewohnt, mit Gliederung zu arbeiten. Mache ich normalerweise hinterher. Auch ein fester Termin „am Ende“ ist für mich neu. Wobei ich damit überhaupt kein Problem habe, ich kann Termine gut halten (ich war weit vor Termin mit dem Manuskript fertig) – aber es beschleunigt mich dann doch mehr, als wenn ich einen offenen Termin habe.

      Wobei – nichts gegen den Verlag BOD. Er ist eine schöne Möglichkeit, als Unbekannte(r) sich im Veröffentlichen zu versuchen. Wobei es mir natürlich eine Hilfe war, dass ich gelernte Grafik-Designerin bin. Nur – zu Hause sind unabhängig von meinen Fähigkeiten – die technischen Möglichkeiten ganz andere. Und auch jede Farbseite muss ich abwägen, ob die den Lesern nun noch finanziell zuzumuten ist oder nicht, denn danach richtet sich der BOD-Verkaufspreis auch.

      Mindestens bis Jahresende wird die Arbeitsmenge auch nicht abreißen, jetzt geht es um Lektorat und Korrekturlesen.

  4. Rene 13. Oktober 2011 / 23:07

    Juhu, jetzt freu ich mich schon auf nächstes Jahr. Bin schon gespannt auf das Buch.

    Den Titel finde ich auch Klasse. Eignet sich dann durchaus auch zum verschenken im Freundes- und Bekanntenkreis. Wenn schon mal was von Vollwert auf dem Einband steht rennen die meisten ja gleich schreiend davon 😆

    • OneBBO 14. Oktober 2011 / 06:54

      Ja, das ist auch immer meine Rede: „Oh bitte, nicht das Wort Vollwertkost (vor allem auch noch mit der Endung „Kost“) erwähnen, mindestens auch 4 Seiten Text ohne, bevor das böse Wort fällt 😉

  5. Frau Schmidt 14. Oktober 2011 / 07:48

    Möchte nur mal kurz anmerken, dass ich im März Geburtstag habe, das also quasi mit der Buch-Erscheinung zusammenfällt…
    .
    .
    .
    .
    .
    Hat den Wink nun jeder verstanden??? 😛

    • OneBBO 14. Oktober 2011 / 08:04

      Na klar, wir wissen jetzt alle, was du dir selbst zum Geburtstag schenken wirst :mrgreen:

      • Frau Schmidt 14. Oktober 2011 / 08:12

        Pffffffft…….

        • OneBBO 14. Oktober 2011 / 08:15

          Wir können ja für dich sammeln…. oder ich bezahle ab sofort die Gastbeiträge: pro 100000000 veröffentlichte Gastbeiträg ein Buch. Wäre das ein faires Angebot? 👿

          • Frau Schmidt (die im März Geburtstag hat) 14. Oktober 2011 / 11:57

            Das wird aber knapp bis nächsten März…

          • OneBBO 14. Oktober 2011 / 12:28

            Fleiß hat noch niemandem geschadet. Und dann: WANN denn im März????

          • Andreas 14. Oktober 2011 / 16:11

            Ute hast du die nullen hinter der eins gezählt? Ich will mich ja nicht so weit aus dem Fenster lehnen, aber du hast bestimmt nicht so viel Worte in deinem Leben geschrieben 🙂
            Wenn ich das in Speicherplatz übersetze bedeutet es, dass ein Gastbeitrag mit einem Wort 1-10 Byte groß ist. Dies bedeutet, dass bei 10Byte pro Gastbeitrag 953,67 Mb für alle anfällt. So nun rechne mal hoch wie viel Worte ein durchschnittlicher Gastbeitrag lang ist und du musst die Speicherplatz hinzukaufen. Das machen nun schätzungsweise 3 Blogleser und du zahlst mehr als wenn du das Buch verschenkst:-)

          • OneBBO 14. Oktober 2011 / 16:15

            Wow, da hast du mich erwischt… Beinahe. Aber ich könnte ja auch den Gastbeitrag 1 Stunde nach Veröffentlichung wieder löschen. Das schaffe ich doch sicher neben der Arbeit und in meiner Freizeit.

  6. Carmen 14. Oktober 2011 / 08:00

    Bei unserem Telefonat war ich ja schon versucht, zu fragen… Habe es dann aber doch gelassen, weil ich es auch nicht mag, wenn jemand versucht, etwas aus mir herauszukitzeln, was ich nicht preisgeben möchte 🙂

    Ich war jedenfalls völlig ahnungslos! Mit einem Buch habe ich nicht gerechnet – eher mit einer beruflichen Veränderung. Die kann ja vielleicht daraus auch kommen. Mal gespannt, wann Du zum ersten Mal auf der Buchmesse signierst 😉
    Ich freue mich schon sehr auf das Buch und bin ganz gespannt!

    • OneBBO 14. Oktober 2011 / 08:12

      Mich beruflich verändern würde ich nur unter Sachzwang, niemals mit Freude. Dafür macht mir meine Arbeit zu viel Spaß und unser „Team“ ist eingespielt und nahezu perfekt.

      Bis März ist nicht mehr lang… du weißt doch, wie die Zeit rast 😈

      • Carmen 14. Oktober 2011 / 08:49

        Ja, ich merke es gerade ganz besonders – der 1. Advent kommt dieses Jahr noch schneller als sonst…

        • OneBBO 14. Oktober 2011 / 08:52

          Ach ja, empfindest du das so? Dann werde ich am 1. Advent dieses Jahr eine besondere Gedenkminute für dich einlegen.

  7. garfffield 14. Oktober 2011 / 09:06

    Du meine Güte … MÄRZ 2012 … ich glaub, das halt ich nicht aus! Aber Du sagst uns schon Bescheid, sobald man es irgendwo vorbestellen kann, gell? Jetzt fehlt nur noch die Rezept-DVD „Immer öfter vegetarisch – Der Film“ … und dann vielleicht auf RTL oder so noch ein paar Restaurants retten :mrgreen: (ach nee, das lass mal). Auf das Buch jedenfalls freu ich mich schon riesig. Toll! Meinen Glückwunsch an Dich 🙂

    • OneBBO 14. Oktober 2011 / 09:08

      Du weißt, dass Geduld eine große Tugend ist? So kannst du also an meinem Buch förmlich „wachsen“ 😛

  8. sandra 14. Oktober 2011 / 12:54

    Hurra, bin begeistert. Das Buch hole ich mir dann sofort und lasse Skeptiker reinschauen. Wenn es Jemanden gefällt, kann er sich ja selbst Eines kaufen 🙂 Abschreiben oder rauskopieren gilt nicht 😉
    Man will ja schließlich Umsatz…. (naja)
    Bis März überbrückst du uns die Wartezeit mit tollen Beiträgen etc. Ihr werdet alle sehen, der März kommt schneller als gedacht!

    Bis dann!!!!!

    • OneBBO 14. Oktober 2011 / 15:12

      Das lese ich gerne, vielen Dank 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.