Nicht gut genug! (Teil 2)

14. Januar 2012: Nicht gut genug, Folge 2

Auch dieses leckere Rezept konnte die Hürde für das neue Buch „Immer öfter vegetarisch“ nicht überwinden. Ganz ehrlich gesagt: Mir ist die Auswahl sehr, sehr schwer gefallen, denn die meisten der Rezepte, die nicht ins Buch kommen, sind gelungen, lecker und passen in ein Gesamtwerk über vegetarisches Essen 🙂

Laugenstangen

1 Tüte Trockenhefe (9 g)
100 g Wasser
200 g Kamut (oder Weizen)
50 g Weizen
2 TL Apfelessig
1 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL Salz
40-55 g Wasser

25 g Natron
1,25 L Wasser
etwa 1 EL Hagelsalz
1 TL Kümmel (nach Geschmack)

Hefe in 100 g Wasser verrühren.
Getreide fein mahlen, Essig, Öl, Salz und 40 g Wasser zu dem Mehl geben und die Mischung 2 Minuten mit der Maschine kneten. Mit der Hand auf einer glatten Fläche je nach Teigbeschaffenheit noch 15 g Wasser in den Teig einarbeiten. Eine Teigkugel unter Spannung formen, mit Wasser einsprühen, mit Gärfolie abdecken und 45 Minuten gehen lassen. Teig von Hand durchkneten und sechs Portionen von je 70 g abwiegen.
Aus den Teigportionen Rollen von 8-10 cm Länge formen, die Rollen abgedeckt 15-20 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit etwa 1,5 Liter Wasser mit Natron auflösen und aufkochen. Jeweils 2 Stangen ca. 30-50 Sekunden in die Lauge geben, zwischendurch wenden.
Mit einer Schöpfkelle die Stangen einzeln aus der Lauge nehmen, abtropfen lassen und auf das mit Dauerbackfolie ausgelegte Backblech legen (vorsichtig, die Stangen sind sehr glitschig-rutschig). Sofort mit dem groben Salz und nach Belieben auch mit Kümmel bestreuen.
Teiglinge abkühlen lassen. In dieser Zeit den Backofen auf 250 °C (Umluft) vorheizen, auf den Boden eine ofenfeste Schale mit kochendem Wasser stellen. Das  Blech mit den Stangen einschieben, 6 Minuten backen, dann auf 200 °C herunterdrehen und noch ca. 14 Minuten goldbraun backen.
Stangen noch heiß auf dem Blech mit Wasser einsprühen und dann auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Werbung

10 Gedanken zu “Nicht gut genug! (Teil 2)

  1. culinaria 14. Januar 2012 / 17:55

    MMh , wie klingt das gut! Nicht gut genug? Du steigerst die Spannung auf das, was „gut genug“ ist, immer noch weiter!

    • OneBBO 14. Januar 2012 / 17:56

      Fies, nicht wahr? 😉

      • culinaria 14. Januar 2012 / 17:57

        Geradezu manipulativ, würde ein Käferlein meinen …

        • OneBBO 14. Januar 2012 / 17:58

          :mrgreen:

  2. Daniela 14. Januar 2012 / 18:36

    Sieht ja super lecker aus! Ich bin ehrlich gespannt auf das neue Buch! Wenn das die „nicht-gut-genug“ Rezepte sind, freu ich mich erst recht auf die, die es ins Buch geschafft haben! 🙂

    • OneBBO 14. Januar 2012 / 18:46

      Habe mir gerade überlegt, dass ich kurz vor oder nach Veröffentlichung des Buches einfach mal ein paar Bilder zeige, ohne Rezepte 😆

      • Daniela 14. Januar 2012 / 18:49

        Au ja, das wäre doch was, ohne Rezept, nur so als Apetizer! 😉

        • OneBBO 14. Januar 2012 / 19:00

          Mindestens bis zum Erscheinen des Buchs wird die Serie „Nicht gut genug“ fortgesetzt. Mal schauen, vielleicht setze ich dann Mitte Februar mal ein „Buchfoto“ dazu rein.

  3. Michael 14. Januar 2012 / 22:27

    Oh mann, ich liebe Laugengebäck. Nur habe ich schon ewig keines mehr gegessen weil halt nur aus Weißmehl erhältlich. Jetzt habe ich endlich eine Alternative zum selberbacken. Vielen Dank dafür. Überhaupt finde ich deine Rezepte einfach nur himmlisch. Ich schließe mich den anderen Postern hier an, wenn DAS die „schlechten“ Rezepte sind, dann ist dein neues Buch schon gekauft.

    • OneBBO 15. Januar 2012 / 09:27

      Ein sonntäglicher herzliches Willkommen auf diesem Blog – auch wenn du deinen Kommentar schon Samstag verfasst hast 🙂

      Und danke für die netten Worte. Ich bin von den Rezepten in dem Buch absolut überzeugt. Ich habe bei der Zusammenstellung und „Erkochung“ viele Ideen gehabt, weil es mir einfach so viel Spaß gemacht hat. War hoch motiviert, könnte man auch sagen 😆 Die meisten Rezepte sind auch 100% tiereiweißfrei. Das ist eben meine Essenslinie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.