Elvis

22. Mai 2012: Musik

Elvis Presley fand ich immer scheußlich, also seine Musik, und auch ihm selbst konnte ich nicht viel abgewinnen. Bis auf einen Song, der einen meiner frühen Sommer geprägt hat. „In the Ghetto“ stand hoch in der Hitparade in einem heißen Sommer. Ich habe damals meine Schwester besucht, die in Darmstadt wohnte. In der Zeit hatte ich ein Kleid, das auf weißem Grund Blumen in verschiedenen Blautönen hatte, außerdem einen weißen Kragen am V-Ausschnitt. Komisch, was unsere Erinnerung so für wichtig hält 🙂 Das war im Übrigen auch das Jahr in dem das letztlich vorgestellte „In the year 2525“ ein Hit war.

Elvis_In_The_Ghetto

 

Werbung

8 Gedanken zu “Elvis

  1. sonnenkind 22. Mai 2012 / 17:43

    Ich mag Elvis 🙂 bzw seine Musik
    Aber gerade dieses Lied und auch das „In the year 2525“ höre ich nicht besonders gerne, da wechsel ich dann auch schonmal den Sender … 😉

    • OneBBO 22. Mai 2012 / 17:50

      Nun, das ist jetzt eine Eröffnung, die mich nicht wirklich erschüttert 😛

  2. Hendrik 22. Mai 2012 / 18:01

    Der Text von „In the year 2525“ hat inhaltlich gewisse Parallelen zu den Gedichten der armen kleinen Tomate, stellte ich grade fest 😉
    Witzig …

    • OneBBO 22. Mai 2012 / 18:04

      So holt einen die Vergangenheit in der Zukunft ein 😀

  3. tetzi 23. Mai 2012 / 13:40

    Mein Sohn hat demnächst ein Schulfest und da singen die Kinder ( man höre und staune ) Lieder von den Beatles ( let it be, get back ) , J. Lennon ( imagine ) , the animals ( house of the risigne sun ! ) , Sting ( fields of gold)…..ich war sooo happy, als ich das hörte, das die Kinder von heute tolle Musik , Klassiker der Musikgeschichte beigebracht bekommen,…herrlich, find ich echt toll. Das was es heute so zu hören gibt, ist ja nicht alles schlecht ( adele, zB. ) , aber die „alten“ Stücke find ich schöner…wie Ute ja schon schrieb, man verbindet immer eine Zeit damit, eine Begebenheit…

    • OneBBO 23. Mai 2012 / 13:45

      „Let it be“ war auch eines meiner Lieblingssong, obwohl ich sonst eher Pro-Rolling Stones war 🙂

  4. Frau Schmidt 23. Mai 2012 / 19:34

    Auf youtube gibt es eine „In the Ghetto“-Version, in die nachträglich der Gesang seiner Tochter mit reingeschnitten wurde, ich finde die wirklich extrem gänsehaut-tauglich!

    • OneBBO 23. Mai 2012 / 20:22

      Was natürlich nicht das Original-Gefühl wieder beleben würde 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.