Was heißt Bio?

Ich schaue Mittwoch morgens immer auf die dennree-Angebote, die auch für meinen Bioladen gelten. Als ich heute Morgen auf die Startseite blickte, dachte ich doch wirklich, ich bin in einer Metzgerei gelandet. Auch im Angebot alles Mögliche, aber kaum Gemüse. Diese Bio-Entwicklung wird täglich schlimmer. Vor allem der Speck ist wirklich einladend 😦

http://www.biomarkt.de/

Werbung

14 Gedanken zu “Was heißt Bio?

  1. Margerite 16. Januar 2013 / 08:14

    Ja, genug Fleisch und Wurscht im Angebot ist wichtig. Man muss ja schließlich konkurrenzfähig bleiben, gelle :-). Zum Glück gibt es für uns ja auch Lauch, Kartoffeln und Hülsenfrüchte, haste gesehen, sogar 7 Sorten! Die Trauben aus Südafrika dann doch lieber nicht.

    • OneBBO 16. Januar 2013 / 08:16

      Ja, ein bisserl „Anstandsgemüse“, damit es nicht so auffällt.

  2. Charlie 16. Januar 2013 / 08:28

    …Vor allem der Speck ist wirklich einladend 😦

    Die Würstel sind aber auch nicht zu verachten! Da muss jetzt nur noch ordentlich Ketchup drauf! Yummy!

    • OneBBO 16. Januar 2013 / 08:30

      Da hast du zweifelsohne Recht, schon das schöne rote Gehackte in der Mitte ließ mich denken: Oh, Tartar, darauf jetzt noch ein rohes Ei… die Zwiebeln liegen ja auch schon da. Wunderbare Assoziationen.

  3. Marita 16. Januar 2013 / 12:38

    Das Brot sieht ja auch seeehr vollwertig aus und dann noch
    die leckere, helle Pasta daneben, auch die gute Milch
    für die Extraportion Kalzium – und das alles in Bioqualität, 😉
    Schlemmerherz, was willst Du mehr?

    • OneBBO 16. Januar 2013 / 13:10

      Du hast so Recht…. Schlemmerherzen sind hier überglücklich :mrgreen:

  4. Heike2 16. Januar 2013 / 14:04

    Es sind eben noch zu viele, die es so haben wollen!

    • OneBBO 16. Januar 2013 / 14:08

      Teils, teils. Wenn es einem so aufgedrängt wird, muss man ja auch nichts Neues probieren.

  5. Marita 16. Januar 2013 / 15:43

    Das dürfen sich die Kunden auch noch auf der Zunge zergehen
    lassen: einen BIO-KUSS – von linea natura.hört sich doch
    verführerisch an 🙂

    • OneBBO 16. Januar 2013 / 15:45

      Da können wir uns sicher drauf verlassen, dass der wunderschöne Zucker aus Bioanbau kommt. Und dann ist ja alles gut 😈

  6. tigermilk 16. Januar 2013 / 17:20

    Die Angebote von dennree (und Konsorten, sind ja nicht die Einzigen) führen bei mir inzwischen auch zu einer Art automatischem Würgreiz, was die Vorsilbe bio angeht. Da werden die gleichen fiesen Convenienceprodukte wie im Ramsch- oder Edelsupermarkt nebenan aufgelistet, bloß überall klebt das Wort BIO davor – muss ja dann was besonders Feines sein..
    Ich werd mich trotzdem zu der ein oder anderen Hülsenfrucht aus dem dieswöchigen Angebot verführen lassen, denke ich. 😉

    • OneBBO 16. Januar 2013 / 17:26

      Ich kaufe auch aus den Angeboten, wenn etwas dabei ist. Aber ich kaufe es über meinen Laden, der ist noch nicht Teil einer Kette. Möge das lange so bleiben.

  7. Drea 16. Januar 2013 / 22:19

    Soweit ich das sehe, bieten die ja „gesund“ oder „vollwert“ auch gar nicht an. Nur „Bio“, „Qualität“ und „Frische“. Ich sehe dein Problem nicht …
    (Doch natürlich sehe ich es, falls die Ironie – oder ist es Sarkasmus- nicht über den Text rüberkommt)

    • OneBBO 17. Januar 2013 / 06:38

      Stimmt, sehr eigenartig, dass ich ein Problem habe. Werde mich sofort bessern und nie wieder über den Missbr…. äh Gebrauch der Vorsilbe Bio auslassen 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.