7 Gedanken zu “Interview zu Fleisch

  1. Follygirl 21. Februar 2013 / 20:56

    Ich hoffe es ist gestattet, ich nehme den Link gleich einmal mit.
    LG, Petra

    • OneBBO 21. Februar 2013 / 21:07

      Selbstverständlich! Das fehlt gerade noch, dass es Copyright auf Links gibt ;-))

      • Follygirl 21. Februar 2013 / 21:10

        DANKE!!!

  2. Marita 22. Februar 2013 / 14:14

    Es ist schon sehr seltsam, wie viele “ Tierliebhaber “ viel
    Geld für ihre Haustiere ausgeben. Täglich Wurst und Fleisch muss dann möglichst billig sein, es ist zum Kotzen!

  3. Tausend 22. Februar 2013 / 16:26

    Wenn sie diese Studie in Amerika veröffentlicht hat, ist das vielleicht doch ein freies Land.

  4. sandra 23. Februar 2013 / 13:23

    Meine Güte, ich klicke mich von einem Bericht zum nächsten. Wahnsinnig interessant, danke! Bloß in meinem Umfeld interessiert das zur Zeit kein Schwein 😉 Ich bin alleine auf weiter Flur mit meiner „komischen und unnatürlichen!“ Ernährung. Danke nochmal für diesen Link.

    • OneBBO 23. Februar 2013 / 14:28

      Ich reiche den Dank für den Link dann mal an den aufmerksamen Leser weiter 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.