14 Gedanken zu “Sonntagsrezept: Vegan kochen mit M.

  1. Eco2012 1. September 2013 / 19:23

    Ist jetzt im Ofen 🙂 klappte fast wie beschrieben. Nur die Tomatensoße, war eher ein Pudding.

    • OneBBO 1. September 2013 / 19:40

      Muss an den Tomaten liegen, vielleicht haben die einen unterschiedlichen Wassergehalt. Natürlich gelieren sie auch.

      • eco2021 1. September 2013 / 20:33

        Hab dir schon ein Bild von meinem Backergebnis geschickt 🙂

        • OneBBO 1. September 2013 / 20:50

          Gerade angeschaut, sieht sehr lecker aus, und wie ich lesen durfte, hat’s auch gemundet :mrgreen:

  2. Ulrike 1. September 2013 / 19:33

    Sehr schönes Rezept. Habe ich mich gleich für morgen vorgemerkt.

    • OneBBO 1. September 2013 / 19:40

      Ihr seid ja zwei ganz schnelle Umsetzerinnen 🙂

      • Ulrike 2. September 2013 / 17:27

        Kurzer Bericht: Die Zubereitung der Lasagne klappte nach Deiner Beschreibung sehr gut und war wahnsinnig lecker. Die wirds bei uns bestimmt öfter mal geben. Danke für das tolle Rezept.

        • OneBBO 2. September 2013 / 17:34

          Ich sollte wohl M. öfter mal einladen und mit ihm kochen 😉

  3. Drea 1. September 2013 / 21:29

    Das sieht lecker aus. Werd ich auch die Tage probieren.

    Ich glaub, in dem Absatz mit den 4 Teigkugeln hast du irgendwie an was anderes gedacht … (auch wenn ich natürlich versteh, was du meinst)

    • OneBBO 1. September 2013 / 21:51

      Danke für den Hinweis, habe das „g“ ergänzt 🙂

  4. Agnes 2. September 2013 / 14:11

    Zum Mittagessen gab es heute deine Lasagne. Für die weisse Sauce habe ich 255 g Wasser genommen, das war dann sehr gut. Deine Angaben habe ich verdreifacht und die Lasagne in einer grossen Form gebacken (ohne Deckel). Da ich keine Sojabohnen habe, verwendete ich weisse Bohnen und Kichererbsen, denn davon hatte ich noch je einen Rest vorrätig. Ich bin begeistert von diesem Rezept, denn die Lasagne war sehr lecker!

    • OneBBO 2. September 2013 / 14:17

      Weiße Bohnen sind immer ein guter Ersatz für diese Sojabohnen hier. Interessant, dass es auch mit einem Anteil Kichererbsen geht, ich hätte gedacht, die haben zu viel Eigengeschmack.

      Freut mich natürlich, wenn’s euch geschmeckt hat 🙂

  5. Agnes 2. September 2013 / 14:20

    Ich hatte 170 g weisse Bohnen genommen und ergänzte mit 130 g Kichererbsen. Man schmeckt diese Menge nicht durch.

    • OneBBO 2. September 2013 / 14:22

      Gut zu wissen! Danke für die Info.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.