Will kein Ei…

28. Nov. 2013: Reisbrei und Eier

Ja, Reisbrei, Hirsebrei und diverse gekochte Bohnensorten können Eier „ersetzen“. Wie viel aber nehme ich davon? Ganz feste kalkulieren lässt sich das nicht, weil wir immer auf die Konsistenz achten müssen: Soll es ein Rührteig werden, nehmen wir Öl, wie flüssig ist der Honig, wird es ein Hefeteig, ein Mürbeteig usw.?

Reisbrei und Konsorten helfen auch, den Fettkonsum geringer zu halten. Auch da heißt es ein wenig Experimentieren. Wenn ich an ein ganz normales Rezept gehe und es in diese Art der Vollwertkost umsetzen möchte, nehme ich mir folgende Richtschnur:

  • Ich halbiere die Fettmengen, halb nehme ich Öl, halb nehme ich ein Nussmus (manchmal Drittel ich auch und nehme gekochte Bohnen für das letzte Drittel)
  • Ein mittelgroßes Ei wiegt 60 Gramm, davon sind 20 g Eigelb. Ich nehme pro Ei etwa 60 Gramm Reis-/Hirsebrei oder gekochte Bohnen und 1-2 EL Wasser. Manchmal kombiniere ich es auch. Das muss man austesten! Schwierig wird es, wenn im Rezept nur Eischnee verwendet werden soll. Da nützt der schönste Reisbrei nichts, die Struktur geht nicht. Aber der Geschmack kann lecker werden, auch wenn die Struktur eine andere ist. Ich erinnere da an meine Zimtsterne. Okay, sie sind nicht weiß oben drauf, aber so lecker, dass ich da keine mit Eischnee benötige.
Werbung

11 Gedanken zu “Will kein Ei…

  1. Agnes 28. November 2013 / 22:44

    Danke für diese Angaben. Ich bin froh um jede Grundregel, denn oft missrät mir eine Rezept-Abänderung..

    • OneBBO 29. November 2013 / 07:19

      Ich sollte mir mal angewöhnen, Grundregeln zu erkennen – dann kann ich sie auch veröffentlichen. Vieles mache ich einfach aus Gewohnheit, ohne meine eigene Regel zu sehen 🙂

  2. allybluecrazy 28. November 2013 / 22:50

    Uij, danke! Das war immer meine Frage und ich habs nicht geschafft, Dir diese Frage zu stellen.

    • OneBBO 29. November 2013 / 07:19

      Vielleicht kann ich ja Gedanken lesen? 😆

  3. Agnes 29. November 2013 / 08:54

    Gerne profitiere ich von deiner neuen Gewohnheit, Grundregeln zu erkennen! 🙂

    • OneBBO 29. November 2013 / 08:55

      Ich nehme auch gerne Vorschläge entgegen, wofür ich mal Grundregeln erkennen soll!

  4. Agnes 29. November 2013 / 09:00

    Das mache ich gerne! Ich werde es dir mitteilen. Danke fürs Angebot!

    • OneBBO 29. November 2013 / 09:02

      Vielleicht mache ich da auch mal einen ganzen Artikel draus, dann kann jeder was vorschlagen – ob ich das dann mache(n kann), muss ich dann schauen.

  5. Katja 30. November 2013 / 10:59

    Hallo erstmal, dies ist mein erster Beitrag hier 🙂 ich esse zur Zeit auch keine Eier und habe bisher nur den „Ei-ersatz“ aus dem Reformhaus genommen, allerdings sind da einige bedenkliche Stoffe drin und ich wusste bis heute nicht dass es auch mit Reisbrei o.Ä. geht… meine Frage wäre nun ob man den Reisbrei mit Mehl und Wasser anrührt, oder gekochten Reis püriert?

  6. Katja 3. Dezember 2013 / 17:30

    Vielen Dank! Wird bei der nächsten gelegenheit mit geübt 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.