Kartoffelsalat

24. August 2014: Rezept Kartoffelsalat

Einen veganen Kartoffelsalat mit sehr leckerer Mayonnaise habe ich im Buch „Immer öfter vegetarisch“ vorgestellt. Nun aber ist mir selbst diese Mayonnaise zu fettig. Lässt sich auch hier die Stützcreme verwenden? Die Antwort ist: aber hallo! Dies war einer meiner besten Kartoffelsalate überhaupt und hat auch von Eric drei Sternchen bekommen, der durfte sich was in den Henkelmann packen 😉

Kaufen könnte Ihr dieses Rezept mit der Nummer 6208+6211 (für 1 Euro): hier

Kartoffelsalat ohne Fett

Reicht mit Bratlingen für 2 Personen

6211

 

20 Gedanken zu “Kartoffelsalat

  1. culinariaa 24. August 2014 / 17:33

    Woher bekommst du den Mais? Bei uns gibt es, auch in meinen kleinen Bio-Läden, nur Popcornmais – nimmst du den?

    • yvonne 24. August 2014 / 17:42

      Ich nehme mal an, Ute nimmt den vom biohof lex…

      • OneBBO 24. August 2014 / 17:44

        Genau den, danke Yvonne 🙂

    • OneBBO 24. August 2014 / 17:45

      Wie Yvonne sagt, ich nehme den Mais vom Biohof Lex. Die haben ja neben Getreide noch andere tolle Sachen: Borlottibohnen, den besagten Mais, Sojabohnen und neuerdings (relativ) Linsen – die keimen innerhalb von 36 Stunden.

      • culinariaa 24. August 2014 / 17:55

        Danke! Nimmst du den roten oder den gelben?

        • OneBBO 24. August 2014 / 18:00

          Ich habe beides probiert. Vom Geschmack und der Verarbeitung her ist kein Unterschied, außerdem hat der rote auch gelbe Körner drin – daher nehme ich nur noch den gelben.

  2. suelwie 24. August 2014 / 19:03

    Hm, sieht der lecker aus! Ich liebe Kartoffelsalat und bin sehr gespannt auf diesen hier. Mal sehen, ob ich in unserer letzten Urlaubswoche hier dazu komme, ihn auszuprobieren. Da es ja bei meinen Eltern keinen Vitamix gibt, kann ich gleich ausprobieren, ob die Stützcreme mit Mais auch im Kochtopf machbar ist. Aber ich denke mal, dass es da keine Probleme geben wird. 🙂

    • OneBBO 25. August 2014 / 06:49

      Vielleicht dann doch keinen Mais nehmen? Ich weiß nicht, ob der so fein genug wird.

      • suelwie 25. August 2014 / 11:28

        Och, probieren geht über studieren … Mit ohne 😉 Vitamix muss man eben Abstriche machen. Außerdem ist mir nicht bewusst gewesen, dass wir hier nur Popcorn-Mais haben. Ich teste das jetzt einfach mal alles aus. 🙂

        • culinariaa 25. August 2014 / 11:50

          Ich bin sehr gespannt, wie deine Tunke mit Popcornmais und im Kochtopf geht! Bitte, berichte uns! – Ich habe meinen Bio-Laden angemailt, ob er mal bei Lex Mais und Borlottibohnen bestellen mag. Popcornmais habe ich auch zu Haus.

          • suelwie 25. August 2014 / 12:10

            Na, auf jeden Fall werde ich Euch von meinem Experiment berichten! 🙂

  3. Daniela 24. August 2014 / 20:40

    Hmmmm, ich liebe Kartoffelsalat, den muss ich ausprobieren!
    Bei uns wird er ja traditonell nicht mit Mayo sondern mit Gemüsebrühe, Zwiebeln, Gewürzen, Essig und Öl (das lass ich natürlich weg) gemacht, aber deine Stützbreimayo klingt wirklich super lecker! 🙂

    • OneBBO 25. August 2014 / 06:50

      Ich habe ihn zweimal gemacht, in fast unveränderter Weise. Das will was heißen, denn mein Veränderungsfinger juckt mich eigentlich immer 🙂

  4. Margarete 25. August 2014 / 08:01

    Hallo !

    Wenn ich aus dem Urlaub zurück bin probiere ich das aus klingt ja schon sehr lecker 🙂

    liebe Grüße
    Margrete

    • OneBBO 25. August 2014 / 08:04

      Dann wünsche ich dir erst einmal einen wunderschönen & erholsamen Urlaub!!!!

  5. Adlerauge 25. August 2014 / 10:28

    – ich mache Kartoffelsalat eigentlich auch nur mit Gewürzgurken, Äpfenl, Zwiebeln, Essig, Gurkenwasser, Öl, Gewürzen
    – würde das Rezept trotzdem gern ausprobieren – vor allem zum Mitnehmen
    – habe leider keinen Vitamix
    – hast Du (früher) auch den Magic Maxx zur Maiszerkleinerung probiert? – (ist sicher überfordert)
    – was könnte ich anstelle von Mais nehmen?
    Liebe Grüße

    • OneBBO 25. August 2014 / 10:31

      Ich mahle den Mais, wenn nicht im Vitamix oder Thermomix mit der Mühle. Das geht normalerweise auch.
      Anstelle von Mais kannst du auch Reis nehmen, dann ist die Tunke eben etwas weniger gelb. Das macht aber im Geschmack, denke ich, kaum einen Unterschied.

    • Drea 25. August 2014 / 18:58

      Ich hab den Personal Blender und der mahlt den Mais ganz gut. Meine kleine Komo ist leider überfordert…

  6. suelwie 25. August 2014 / 18:29

    Und so ist mein Experiment gelaufen:
    Ich habe erstens nicht das Gefühl, dass Popcorn-Mais nicht funktioniert (jetzt muss ich mal normalen Mais als Popcorn testen …) und zweitens hat es auch im Kochtopf prima geklappt.
    Den Mais hatte ich zuerst in der Mühle gemahlen; wurde mir nicht fein genug. Deshalb kam das Ergebnis noch kurz in den Mr. Magic; dann in den Topf. Die Sonnenblumenkerne wurden ebenfalls im Mr. M. gemahlen und wanderten zum Mais. Die Prise Salz und das kochende Wasser dazu, mit dem Schneebesen ordentlich klümpchenfrei rühren und so lange erhitzen, bis es anfängt zu kochen bzw. cremiger wird. Beim Abkühlen wurde es dann auch noch fester.
    Wirklich – auch hier – absolut empfehlenswert, wenn man keinen Vitamix hat und auf die Stützcremes nicht verzichten will.
    Ich glaube, Mais oder Reis macht jedoch schon einen Unterschied – der Mais schmeckt leicht durch. Ich mag das und ich denke, Reis wäre neutraler.
    Der Kartoffelsalat ist jetzt schon oberlecker (hab noch Apfel und frische Gurke hinzugegeben und die Zwiebel kurz überbrüht, wegen der Verträglichkeit). Bis morgen darf er noch durchziehen. Ich freu mich schon ganz ungeduldig drauf! 🙂

    • suelwie 25. August 2014 / 18:33

      Ach ja, so gaaaaanz fein wie im Vitamix ist es natürlich nicht geworden, jedoch für meine Begriffe fein genug. Und es stört auch nicht und fällt zumindest im Kartoffelsalat nicht (negativ) auf. Ich habe auch eine ordentliche Portion Kartoffelsalat gemacht und die ganze Stützcreme verwendet – die Mayonnaise habe ich ein, zwei Minuten im Standmixer gemixt, das hat das Ganze vielleicht noch ein wenig „verfeinert“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.