Ernährung in der Apotheken-Umschau

26. September 2014:  Ernährung ist wichtig,

…. weiß auch die Apotheken-Umschau jetzt (A-Ausgabe September).

Die September (A-)Ausgabe der Apotheken-Umschau ist eine wahre Fundgrube. So viele Studien werden (mal wieder falsch oder gar nicht interpretiert) vorstellt. In einem Artikel stolperte ich über eine interessante Aussage zum Zusammenhang von Ernährung und Akne. Ich zitiere den Abschnitt und … na, was fällt euch auf???

„Dass die Art der Ernährung bei Akne eine wichtige Rolle spielt, habe man lange Zeit unterschätzt. Laut Gollnick liegt das an einem Fehler einer US-amerikanischen Studie von 1969. Diesen habe man erst nach über 30 Jahren entdeckt. Heute wisse man, dass vor allem der übermäßige Konsum von Kohlenhydraten Auswirkungen auf die Haut hat. Das gilt zum Beispiel für stark gezuckerte Frühstücksflocken oder Fast Food – ‚alles, was die Bauchspeicheldrüse unter fürchterlichen Stress bringt‘, sagt Gollnick.“ (Professor Dr. med. Harald Gollnick, Direktor der Klinik für Dermatologie und Venerologie der Otto-von-Guericke-Universität).

Ich finde das beachtlich, dass jemand heute – im Jahr 2014 – den Begriff „Kohlehydrate“ so munter verwendet, ohne zwischen stark bearbeiteten und natürlichen Dingen zu unterscheiden. Aber noch 45 Jahre, und die Prof. Gollnik und die Apotheken-Umschau werden das auch entdeckt haben 🙂 Wobei ich Gollnik nicht Unrecht tun möchte, vielleicht ist der Satz aus dem, äh, Zusammenhang gerissen.

Werbung

Ein Gedanke zu “Ernährung in der Apotheken-Umschau

  1. Daniela 26. September 2014 / 20:36

    Ja, ja, die bösen Kohlehydrate… 😉
    Ist doch ganz wurscht, ob es sich um Kartoffeln, Vollgetreide, Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Gummibärchen oder Fertig-Burgerbrötchen handelt, alles gleich gefährlich, wissen wir doch schon vom ach so gesunden lowcarb Ansatz…..;))

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.