Neu ab 1. Januar 2015

9. Oktober 2014: Portoerhöhung

Zum 1. Januar 2015 will die Deutsche Post das Porto für die Standardbriefe erhöhen, von jetzt 0,60 auf dann 0,62 Euro pro Brief.

Die Argumente sind nicht so recht durchsichtig. Kostenanpassung heißt es (ich liebe dieses Wort, meine Krankenkasse schreibt immer Beitragsanpassungen, wenn sie Erhöhungen meint…. denn bei Senkungen, ist doch klar, würde sie großartig mit der Reduzierung angeben).

Zurück zur Post. Ich habe kapiert, warum diese Portoerhöhung nötig ist:

Bei der Umstellung des Portos von 58 Cent auf 60 Cent hatten viele Menschen – so auch ich – noch Vorräte an 58 Cent Marken. Dafür wurden dann extra 2 Cent-Marken auf den Markt geworfen. Über deren ästhetischen Wert kann man streiten, gutmütige Menschen würden es mit „Bauhaus-Optik“ betiteln.

(Dies ist ein Link zu einem Foto.)

Nun bin ich sicher – die Post hat einfach zu viele von diesen 2 Cent-Marken produziert. Jetzt sitzen sie da auf einem Berg teuer gedruckter Marken und niemand will sie mehr kaufen.

Da hilft nur eins – nochmal eine Erhöhung um 2 Cent.
Clever, was? Ich meine – clever von mir, das zu durchschauen!

Werbung

9 Gedanken zu “Neu ab 1. Januar 2015

  1. Lelle 9. Oktober 2014 / 18:20

    Hurra, da werde ich meine verstaubten 2 Cent-Marken auch noch los – welch ein Glück!

    • OneBBO 10. Oktober 2014 / 09:51

      Ja, so ist die Post zu uns – einfach nett!

  2. Maria 9. Oktober 2014 / 19:18

    Recht hast Du, Ute! Ich nehme an, wir können uns dann evt. im übernächsten Jahr auf eine Erhöhung auf 65 Cent einstellen, denn vor den 2ern gab es ja auch schon mal genausotolle 3-Cent-Marken.

    • OneBBO 10. Oktober 2014 / 09:51

      Ey, die ist ja auch so bildschön! Da warten wir mal…

  3. Frau Schmidt 10. Oktober 2014 / 06:57

    Anpassung oder Reform heisst IMMER Erhöhung :-/
    Seltsam nur, dass nie etwas nach unten angepasst wird…

    • OneBBO 10. Oktober 2014 / 09:52

      Wir verstehen einfach Anpassung verkehrt, dass wir glauben, das könnte auch nach unten gehen. Da muss der Duden nachbessern.

  4. Sandra 17. Oktober 2014 / 18:33

    Da fällt mir eine kleine Anekdote ein… Eine ganze Weile über kaufte ich meine Briefmarken an einem Automaten. Statt Wechselgeld bekam ich immer total brauchbare 1- oder 2-Cent-Marken ausgespuckt. Da ich damals noch nicht absehen konnte, dass ich diese Jahre später brauche könnte, hab ich die dann zweitweise auch ganz selbstverständlich auf meine Briefe geklebt und zusammen mit dem Restbetrag in bar am Postschalter auf den Tisch gelegt. Ich würde zu gerne wissen, wie die damals meine Umschläge vollgekleistert haben, um richtig zu frankieren 🙂

    • OneBBO 18. Oktober 2014 / 09:39

      Vermutlich haben sie einen Zweitumschlag nur fürs Porto angehängt 😛

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.