Ein Rezept von Forks over Knives/Gabel statt Skalpell

Gerne schaue ich auf die Webseite von FoK, weil es dort manchmal interessante Rezepte gibt. Ich sage auch immer gerne, dass FoK ganz gute Anstöße gibt. Aber heute gibt’s ein neues Rezept, da schüttelt es mich und ich denke (wieder einmal): „So natürlich wie möglich“ ist und bleibt der beste Grundsatz, und dem ist die Vollwertkost nach Bruker (mit kleinen Einschränkungen, gerne von FoK angeregt) für mich der beste Ansatz.

http://www.forksoverknives.com/recipes/smoky-sweet-potato-burgers/

  1. Ich lese Ketchup. Ketchup ist eines der zuckerhaltigsten Lebensmittel überhaupt! Es ist übrigens nicht das erste Rezept, indem Ketchup verwendet wird.
  2. Ich lese „few drops of liquid smoke“. Was soll das denn bitte sein? Ein Aromaöl? Nein, danke!

Den frisch gemahlenen Pfeffer können sie sich meines Erachtens auch sparen, wenn sie weiter oben Knoblauchpulver einsetzen. Und „non dairy milk“ ist garantiert auch ein Industrieprodukt. 2 Esslöffel werden verwendet – hätte da nicht auch Wasser gereicht, ohne den Geschmack zu sehr zu beeinträchtigen?

Es gibt Kompromisse, die finde ich für den Einstieg in eine gesunde Ernährung für Anfänger vertretbar. Ketchup bzw. Industriezucker gehört ganz bestimmt nicht dazu.

 

Werbung

2 Gedanken zu “Ein Rezept von Forks over Knives/Gabel statt Skalpell

  1. Agnes 17. November 2014 / 09:58

    Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass besonders für Anfänger solche Rezepte sehr schädlich sind, denn sie heissen das Verwenden von ungesunden Zutaten gut, so dass diese bald einmal regelmässig und gedankenlos verwendet werden. Für mich steht deshalb Konsequenz an erster Stelle.

    • OneBBO 17. November 2014 / 10:03

      Es wird einem Anfänger, da gebe ich dir recht, der Ketchup verwendet, nicht mehr klarzumachen sein, warum er ihn eigentlich nicht verwenden sollte. Bei Getreide ist das einfacher, da kann man klar sagen: Dein Ziel ist das frisch gemahlene Getreide, aber fang ruhig mal mit fertig gemahlenem an. Da ist der Weg klar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.