Frag doch mal die Ute im Dezember

29. Dezember 2014: Frag doch mal die Ute

Frage 1 für Dez. Aus dem Schokoladenbuch habe ich Rezepte ausprobiert, allerdings werden die Kakaonibs mit meinem Mixer nicht so fein, wie ich das gern hätte, braucht man da einen speziellen Mixer?
Ich weiß nicht, was du für einen Mixer hast. Als ich das Buch geschrieben habe, habe ich einen Magic Maxx (baugleich mit Mr. Magic) verwendet. Mit ein bisschen Aufpassen ging das gut. Heutzutage verwende ich den Vitamix, andere Hochleistungsmixer funktionieren aber für Schokolade genauso gut. Ein normaler Haushaltsmixer geht allerdings nicht, denen fehlt meist die Kraft.

Frage 2 für Dez. kann man gekeimte Getreidekörner, die anschließend wieder getrocknet wurden, in einer Getreidemühle mahlen?
Ich würde sagen: Ja. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber was ich schon mal mache, ist Getreide sieben und das, was im Sieb verbleibt, neu mahlen. Vorsichtig, Esslöffel für Esslöffel in die Mühle gefüllt, geht das gut. Hierzu empfehle ich auch noch einmal den Gastbeitrag von Simon Bodzioch vom November: hier.
Das liest sich für mich durchaus so, als ginge es. Im Zweifelsfalle einfach mal mit einem Esslöffel versuchen – wenn es nicht gut geht, mit Reis „nachmahlen“. So würde ich das ausprobieren.

Frage 3 für Dez.: Du benutzt deinen Thermomix um den Brötchenteig zu kneten, aber warum „mahlst“ du nicht gleich darin das Getreide?
Eine Mühle mahlt, der Thermomix schlägt und zerschneidet mit einem Messer. Im Groben kannst du dir den Unterschied klar machen, wenn du eine Banane einmal mit der Gabel zerdrückst und dann mit einem Messer in kleine Würfel schneidest. Und dann stell dir das in „hart“ vor.
Dazu kommt, dass Mahlen von Getreide im Thermomix eine sehr staubige Angelegenheit ist, wenn du länger mahlst. Wenn ich mich recht entsinne, kannst du auch nicht 500 g auf einmal, sondern nur in zwei Portionen verarbeiten. Oh wie lästig! 🙂

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Frag doch mal die Ute im Dezember

  1. bonnie2000 29. Dezember 2014 / 17:51

    Liebe Ute,

    danke für die Beantwortung meiner Frage. Ich werde es wie beschrieben mal ausprobieren.
    Getrocknete Buchweizenkeimlinge finde ich besonders köstlich!

    Leider der angegebene Link zum Gastbeitrag bei mir nicht: „Oops! That page can’t be found“

    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein gesundes, zufriedenes 2015!

    • OneBBO 29. Dezember 2014 / 17:55

      😳 da habe ich völligen Quatsch in den Link gegeben, hab’s aber repariert!

      Danke für die guten Wünsche, ich wünsche dir ebensolches!!

  2. Agnes 29. Dezember 2014 / 20:54

    Interessante Idee, das Getreide zu sieben und die groben Teile nochmals zu mahlen. Das werde ich ausprobieren!

    • OneBBO 30. Dezember 2014 / 08:21

      Aber bitte vorsichtig sein beim mahlen des Durchgesiebten, ich kann die Reste nur esslöffelweise in die laufende Mühle streuen, sonst blockt sie.

  3. Lizzy 30. Dezember 2014 / 14:52

    Danke für die Antwort,
    habe einen Kenwood Stabmixer mit 700 Watt, dazu einen Zerkleinerer, der mit dem gleichen Motor arbeitet, mit diesem habe ich die Nibs gemahlen. Ausserdem hätte ich noch einen Mixbecher der Küchenmaschine, deswegen möchte ich nicht noch ein Gerät rumstehen haben.

    LG

    • OneBBO 30. Dezember 2014 / 15:03

      Tja, dann ist das so 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.