Batterien und Solarbetrieb

2. Februar: Tisch- und Taschenrechner

Was ist hier los?

Vor etwa 10 Jahren habe ich mir zwei Tischrechner, etwa handgroß, für Solarbetrieb gekauft. Wunderbare Rechner, die auch bei schwachem Lichteinfall sehr gute Dienste tun. Leider entwickelte einer der beiden einen Defekt: alle paar Tage funktioniert er nicht. Da ich unseren Kunden ungerne Angebote schicke, die vielleicht Kopfrechenfehler enthalten, musste ein neuer Rechner her.

Im kleinen Schreibwarenladen hier quasi um die Ecke – hatten sie nur einen mit Hybridbetrieb. Das heißt: Solar plus Batterie. Das fand ich unsinnig und habe drauf verzichtet. Ich habe ja noch einen, der prima arbeitet.

Vor ein paar Tagen wollte ich mir nun im Internet so einen kleinen Tischrechner kaufen. Und was sehe ich? Sie haben durchweg Batterie- und Solarbetrieb.

Wie bitte? Wozu soll das gut sein? Welche Argumente sprechen dafür? Wenn ich Batterien vermeiden will, hilft mir das nicht viel weiter. Was könnte das Argument sein? Betrieb auch bei schlechtem Licht? Nun, ich dachte, die Technik für auch die Solartechnik in Empfindlichkeit verfeinern können. Mein Rechner ist wirklich prima, funktioniert bei leichtem Licheinfall. Und . im Dunklen brauche ich keinen Rechner.

Vielleicht weiß ja einer meiner Leser, was hier „passiert“ ist?

Advertisements