Kekse und umsonst: Spitzkohl mit Currylinsen

4. Februar 2015: Drei Sorten Hafertaler zum Kaufen

Drei Sorten Hafertaler

6430

Eine Sorte ist vegan mit Schokostückchen, die anderen sind tiereiweißfrei nach Bruker (mit Butter): einmal ganz schlicht, einmal mit Sonnenblumenkernen.

  • Kaufen könnte Ihr diese drei Rezepte mit der Nummer 6390 (für 1 Euro): hier
  • Wer eine Sammelkarte hat, bestellt bitte per Email (Adresse im Impressum).
  • Wer eine kleine oder große Sammelkarte bzw. ein Abonnement beginnen möchte klickt: hier
  • Superduper-Abonnenten haben dieses Rezept bereits in ihrem Repertoire.

Spitzkohl mit Currylinsen

2376

  • 290 g Spitzkohl
  • 50 g rote Linsen
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühextrakt* oder getrocknete Kräuter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g grüne (oder andere) Rosinen
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • 250 g Wasser
  • 20 g Kürbiskernmus (oder anderes Nussmuss)
  • 1 Teelöffel Kräutersalz
  • 1 Esslöffel Dinkelmehl
  • 30-50 g saure Sahne oder verdünntes Cashewnussmus

Die Herstellung ist für den Thermomix beschrieben, es geht natürlich auch in einem normalen Kochtopf.

Spitzkohl in Streifen schneiden. Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden. Gemüse, Linsen, Gemüsebrühextrakt, Sultaninen, Curry und Wasser in den Mischtopf des Thermomix geben. 18 Minuten bei 100°C, Stufe 1, garen (sobald es kocht, auf 90 °C herunterstellen). Salz und Nussmus hinzufügen und 1 Minute auf Stufe 2 (rückwärts) unterrühren. Mehl darüber streuen, auf Stufe 1 bei 100 °C max. 2 Minuten rühren lassen.

Einen Teller füllen. Saure Sahne / Cashewnusscreme cremig rühren und einen Klecks in die Mitte geben.

* Gemüsebrühextrakt ist ein Grundrezept: Gemüsereste zerkleinern, mit Salz mischen (1:8) und im Kühlschrank aufbewahren.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Kekse und umsonst: Spitzkohl mit Currylinsen

  1. Anja 4. Februar 2015 / 22:25

    Hmmm, wie lecker das Spitzkohlgericht aussieht!!! Wird sicher bald nachgekocht.

    • OneBBO 5. Februar 2015 / 06:27

      Spitzkohl ist eines meiner Lieblingsgemüse, er schmeckt mir roh genauso gut wie gekocht.

  2. Daniela 5. Februar 2015 / 07:46

    Ixh liebe Spitzkohl auch, insbesondere die Kombination mit den Linsen find ich klasse! Hab ich noch nie so kombiniert! 🙂

    • OneBBO 5. Februar 2015 / 08:01

      Nun, heute ist ein guter Tag, das auszuprobieren 😛

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.