Mit Umsonst-Rezept: Rohknäcke

18. Feb. 2015: Und zum Kaufen: ein etwas anderes Frischkorngericht

Das-ist-auch-ein-FKG

Okay, es ist Honig drin, aber das ist nicht wirklich verboten. Aber ein Fruchteis auf Schokosoße…. ist schon etwas besonderes, oder? Es gab hier in letzter Zeit drei Frühstücke. Daran könnt Ihr sehen: Ideen fürs Frühstück lassen sich immer wieder neue finden – auch wenn „man“ schon ein Buch mit 365 verschiedenen Getreidefrühstücken geschrieben hat 😉

t1

  • Kaufen könnte Ihr dieses Rezept mit der Nummer 6618 (Nummer bitte in die Rubrik schreiben, wo Ihr dem Verkäufer eine Nachricht hinterlassen könnt; für 1 Euro): hier
  • Wer eine Sammelkarte hat, bestellt bitte per Email (Adresse im Impressum)
  • Wer eine kleine oder große Sammelkarte bzw. ein Superduper-Abonnement (nur das Superduperabo enthält dieses Rezept) beginnen möchte klickt: hier

Rohes Curryknäcke

3930

Mal im Thermomix gemacht zur Abwechslung – eine kräftige Küchenmaschine / Food Processor geht genauso gut. Ohne Dörrgerät kein Spaß 🙂

  • 100 g Leinsamen (hier: goldener, das ist aber nicht wichtig)
  • 200 g Sonnenblumenkerne
  • 175 g Spitzkohl
  • 175 g Möhren
  • 2 Knoblauchzehen
  • 12 g Zitronenfleisch
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Curry *
  • 4 EL Sonnenblumenöl; wer Öl vermeiden möchte, kann sicher auch Wasser nehmen

* Wer es mit der Rohkost sehr genau nimmt, darf kein Curry nehmen (Curry wird immer geröstet). Da empfiehlt sich, entweder eine curryartige Multigewürzmischung oder etwas gemahlenen Koriander zu verwenden.

Knoblauchzehe schälen. Gemüse grob in Stücke vorschneiden. Alles in den Thermomix geben und wie folgt mixen: 30 Sekunden Stufe 4, 20 Sekunden Stufe 6 (zwischendurch die Masse an den Seiten herunterschieben). Eventuell solange auf Stufe 8-10 weitermixen, bis es eine ziemlich homogene Masse ist, die nicht mehr auseinanderfällt, die Sonnenblumenkerne sind nicht mehr sichtbar, der Leinsamen schon noch teilweise.

Mit einem immer wieder nass gemachten Teigschaber gleichmäßig auf Paraflexx-Folie verteilen. Mit einem Teigrädchen Stücke vorschneiden. Bei 40-42 °C im Dörrgerat etwa 24 Stunden trocknen, zwischendurch wenden.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Mit Umsonst-Rezept: Rohknäcke

  1. e.k. 19. Februar 2015 / 20:11

    Weil du über Fehler schreibst, einer sprang mir gerade ins Auge. Bei rohes Curryknäcke steht Theromix.

    • OneBBO 20. Februar 2015 / 07:18

      Ups, und schon geändert 🙂 Danke dir!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.