Neues zu Soja

18. Apr. 2015: Soja

In der B-Ausgabe der Apotheken-Umschau vom März, steht auf Seite 8 unten ein kleiner Artikel, den ich durchaus interessant finde. Es geht um Soja. Der erste Satz geht gleich zur Sache „Soja aus der Nahrung kann möglicherweise das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken – allerdings nicht bei jedem“. Und warum nicht bei jedem? Um die positiven Effekte des Soja nutzen zu können, benötigt man bestimmte Bakterien im Darm. Diese haben in Deutschland etwa 30 % der Bevölkerung – in Asien aber 60 %.

Mir geht es hier gar nicht um Ja oder Nein zu Soja. Sondern wieder einmal darum, dass je nach Herkunft Nahrungsmittel unterschiedlich verwertet werden. Ähnliches beobachtet man ja auch bei Laktoseintoleranz. Der Mensch hat sich in der Evolution eben auch an seine Umgebung „angepasst“. Europäer kannten kein Soja, sie brauchten daher diese Bakterien nicht. Asiaten hatten Soja – und der Körper wurde darauf „eingerichtet“.

Ich finde das völlig logisch. Für mich ist es aber auch erneut ein Fingerzeig dafür, dass ich für mich es ablehne, Ernährungsweisen aus anderen Ländern zu übernehmen, wo völlig andere Bedingungen herrschen. Sei es aus den USA, aber auch aus China. Forks over Knives ist vom Grundgedanken her gut, aber da gibt es auch einige Kritikpunkte (für mich, ich beschrieb das ja vor ein paar Tagen schon), die sich einfach aus den Unterschieden der Lebensmittelindustrie ergeben. Bei Soja ist das ein viel „älterer“ Unterschied. Aber daher lehne ich persönlich auch für mich die ayurvedische Ernährung oder Ernährung nach TCM weiterhin ab. Diese Ernährungsformen sind ganz woanders gewachsen, wo nicht nur die Geographie und Böden anders sind, sondern – wie dieser kleine Artikel andeutet – eben auch die „Ausstattung“ des Menschen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Neues zu Soja

  1. Adlerauge 19. April 2015 / 10:46

    es ist schon einige Jahre her – habe damals mit der Bio-Soja-Reis-Milch (ALDI) gute Erfahrung während der Wechseljahre gemacht (keine oder geringe Beschwerden – vorher sehr häufige Schweißausbrüche im Gesicht) – während Krankenhausaufenthalt hatte ich keine Möglichkeit, das Getränk zu kaufen – hatte sofort extreme o.g. Probleme – zu Hause wieder alles o.k. – trinke natürlich seit meiner Ernährungsumstellung das Sojagetränk nicht mehr – liebe Grüße

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.