Saisonfrühstück und umsonst: ein Dessert mit Saisonobst

6. Mai 2015: Saisonfrühstück und umsonst: Erdbeer-Rhabarbar-Dessert

Pfiffiges Erdbeerfrühstück

6975katalog

Das Frühstück platzt vor Erdbeergeschmack – und schicken Kleinigkeiten wie der Dekoration und Braunhirse als Zutat.

  • Kaufen könnte Ihr dieses Rezept mit der Nummer 6975 (Nummer bitte in die Rubrik schreiben, wo Ihr dem Verkäufer eine Nachricht hinterlassen könnt; für 1 Euro): hier
  • Wer eine Sammelkarte hat, bestellt bitte per Email (Adresse im Impressum)
  • Wer eine kleine oder große Sammelkarte bzw. ein Superduper-Abonnement (nur das Superduperabo enthält dieses Rezept) beginnen möchte, klickt: hier

Erdbeer-Rhabarber-Dessert

3523

  • 220 g Rhabarber (1 größere Stange)
  • 50 g Wasser
  • 35 g Honig
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 220 g Erdbeeren (netto)
  • 30 g Nackthafer

Rhabarber waschen, Enden abschneiden und in Stücke schneiden. Mit Wasser und Honig zum Kochen bringen, 5 Minuten köcheln. In der Zwischenzeit die Erdbeeren putzen (waschen und grüne Stiele/Blätter entfernen) und größere Früchte halbieren oder vierteln.

Zitronensaft unterrühren. Hafer fein mahlen und unter die kochende Speise rühren, einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und die Erdbeeren unterziehen. Auf 3-4 Schälchen verteilen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Flüssige oder geschlagene Sahne oder Cashewcreme schmecken lecker dazu! Wer gerne sehr süß isst, gibt noch 1-2 TL Honig hinzu.

Werbung