Kriegsgewinnler

Es war allen klar, oder? Irgendjemand möchte sich an den Flüchtlingen eine goldene Nase verdienen.

Ein Beispiel einer Frau aus meinem Bekanntenkreis: Sie wohnt hier in einem sozialen Wohnungsbau“silo“, schon seit Jahrzehnten sozialer Brennpunkt. Dort gibt es sehr viele Leerstände, weil selbst Sozialmieter keine Lust haben, diese renovierungsbedürftigen Wohnungen zu beziehen. Dreimal dürft Ihr raten, was passiert: Den jetzigen Mietern wurde angekündigt, dass die Leerstände nun von Flüchtlingen bezogen werden. Und wie lesen wir auch immer wieder? Dass die Gemeinden selbstverständlich ortsübliche Mieten bezahlen. Ja, Besitzer eines großen Gebäudes müsste man jetzt sein, an dem man lange nix mehr gemacht hat. Die Nase juckt.

Natürlich macht auch die Biobranche nicht Halt. Da gibt es zum Beispiel den überaus peinlichen „Refugee Welcome“ Tee von Sonnentor (hier). 1,50 Euro spendet Sonnentor für jede verkaufte Packung. Die Packung ist 20 Cent teurer als andere Teepackungen mit Beuteltee. Klingt gut, nicht wahr? Sonnentor spendet 1,30 Euro und der Käufer zahlt 20 Cent mehr?

Nö. Ich habe einen anderen Tee zum Vergleich genommen. Der Refugee Welcome-Tee hat einen Kilopreis von 16,16 Euro, ein Chia Gewürztee Bio (Packung: 3,29 Euro) kostet 9,19 Euro pro Kilo. Klingt schon nicht mehr so beeindruckend, oder?

Die Portofreigrenze liegt bei 30 Euro. Die ändert sich z.B. nicht, wenn ich diesen Tee ins Körbchen packe (gerade probiert), der Satz: „Ab 30,- Euro (brutto) Warenwert stellen wir Ihre Bestellung in ganz Österreich und Deutschland versandkostenfrei zu. Liegt der Warenwert darunter, werden 5,90 Euro innerhalb Österreichs und 7,90 EUR innerhalb Deutschlands für den Versand verrechnet. Die Bearbeitungs- und Zustellkosten für weitere Länder finden Sie hier.“ bleibt unverändert.

Aber mit so einem hübschen „Refugees Welcome“ (warum eigentlich nicht ‚Seid-gegrüßt-Flüchtlinge‘? ist das zu deutsch? 😉 ) kann man natürlich den Kunden das Geld viel besser aus dem Täschchen locken.

Wer weitere Beispiele für Abzockerei über Flüchtlinge kennt, immer her damit.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kriegsgewinnler

  1. karengraceholmsgaard 13. Oktober 2015 / 08:34

    Gott sei Dank liegt es in der Entscheidung der Kunden eine Ware zu nehmen, oder nicht. Vielen Dank für den Hinweis und diesen Beitrag.

    • OneBBO 13. Oktober 2015 / 08:36

      Leider werden die meisten das nicht durchrechnen. In Facebook – dort habe ich übrigens bei Sonnentor auch einen entsprechenden Kommentar hinterlassen, bin gespannt auf die Antwort – stehen lauter begeisterte Kommentare.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.