Rechtsextremismus

Sie sah ihn an: „Du meinst, dies ist ein verschlüsselter Text ?“ Er nickte vehement: „Schau dir das an, wer wird denn solch merkwürdige Wörter mehrmals auf einem Blog verwenden – hier, immer wieder der Zaunkönig und immer exakt zweimal in jedem Beitrag.“ Sie war sich nicht sicher, schaukelte mit dem Stuhl nach vorne. Ihn störte das, er warf ihr einen genervten Blick zu „Kannst du bitte mal aufhören, auf dem Stuhl so rumzuwippen, ich konzentriere mich.“ „Sorry! Darf ich mal schauen?“
„Klar“, er nickte. Sie ging um den Tisch herum und sah ihm über die Schulter. Vor ihm lagen etliche Blätter, Wörter in orange markiert, in violett oder grün. „Du hast recht, das stimmt schon, Zaunkönig taucht wirklich in dem Beitrag zweimal auf.“ „Siehst du!“
„Ja, schon, aber schau mal da oben, das ist doch die Aufgabe.“
Er lächelte geduldig. „Na, klar, die Aufgabe ist doch schon so durchsichtig. Dreimal muss das Wort ‚bürgerlich‘ verwendet werden, verstehst du denn nicht, was das bedeutet?“
Sie zuckte mit den Schultern „Nicht wirklich.“ Er lehnte sich auf dem Sessel zurück, klopfte mit dem Stift auf die Unterlage: „Das ist ein rechtsradikaler Aufruf zum Terrorismus.“
„Glaubst du das wirklich? Wieso das denn?“
Er lächelte überlegen: „Na, wer würde denn so ein abstoßendes Wort wie ‚bürgerlich‘ gleich dreimal in einem Text verlangen? Das ist der Code für: Zeige mir deine rechte Gesinnung, indem du das Wort bürgerlich dreimal verwendest!“ Triumphierend sah er seine Kollegin an.
Sie nagte an ihrer Unterlippe und schaute auf seine Unterlagen. „Hmmm, das Wort Schraubverschluss taucht auch dreimal auf, das ist natürlich schon seltsam. Auch zusammen mit den anderen geforderten Wörtern.“
Seine Augen glänzten, „siehst du, langsam erkennst du auch das Muster! Natürlich ist Schraubverschluss nichts anderes als das Codewort für Bombe. ‚Öffne den Schraubverschluss‘ bedeutet: Zieh den Sicherungsmechanismus der Bombe!“
Nun fröstelte sie langsam, zog sich die Strickjacke enger um die Schultern.
„Und Flummi?“ Er runzelte die Stirn „Daran arbeite ich noch.“ Sie wurde plötzlich blass „NEIN! Flummi….“, dann beugte sie sich zu ihm und flüsterte ihm etwas ins Ohr. Er starrte sie regungslos an und wurde aschfahl im Gesicht.

(Dies ist einer meiner Beiträge für die Aufgabe in einem Blog, wo schon mehrere Varianten stehen, nicht nur von mir. Ist spannend zu lesen, schaut mal hier:
https://tausendnull.wordpress.com/2016/04/11/10-wort-geschichten/#comments)

Advertisements

3 Gedanken zu “Rechtsextremismus

  1. karengraceholmsgaard 13. April 2016 / 08:56

    Guten Morgen, liebe Ute! 🙂
    Find ich sehr gut!
    Habe auch einen schönen Tag. ❤
    Gruß Karen

    • OneBBO 13. April 2016 / 08:58

      Freut mich, danke 🙂 Dir ebenfalls einen schönen Tag 🐻

  2. Tausend 13. April 2016 / 11:52

    Ein Text, in dem eine Verschwörungstheorie vorgetragen wird, in dessen Tradition eben dieser selbst steht! Das kann nur eine Verschwörung sein. All das Gerede von Terror und Rechtsradikalität. Das können nur Metaphern für die ursprünglichen Bedeutungen dieser Begriffe sein: die Furcht und die Schlagseite rechts. Und was damit gemeint ist, liegt auf der Hand: die Frucht und die Schlagsahne, die üblicherweise von rechts serviert werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.