Frage doch mal die Ute

Fragen im September

Frage 1 für September: Ich habe jetzt schon mehrmals Rührkuchen und Muffins nach der Wilkesmann-Formel gebacken. Die Kuchen gehen beim Backen immer schön auf – sinken danach aber wieder in sich zusammen. Nicht immer sofort, aber spätestens am zweiten Tag sind sie wieder nur noch ca. so hoch wie der rohe Teig. Locker sind sie aber trotzdem. Mache ich was falsch oder ist das halt so, weil die Linsen und Stützcreme kein stabiles Gerüst bilden (wie es zB Ei tut)?
Stützcreme und Linsen geben ein gutes und stabiles Gerüst. Bei mir ist noch kein Kuchen zusammengefallen – außer dem Berner Schokoladenkuchen, aber da ist das gewollt. Was mich überrascht, ist, dass der Kuchen nicht sofort zusammenfällt, sondern erst später. Zum Zusammenfallen allgemein fallen mir diverse Gründe ein:

  1. Du machst die Stützcreme nicht mit dem Vitamix, sondern auf anderer Weise, vielleicht ist sie dann zu flüssig.
  2. Du machst die Stützcreme mit dem Vitamix, aber wartest nicht lange genug, bis es wirklich stockt.
  3. Du lässt die Linsen nicht nachquellen und sie sind noch zu flüssig.
  4. Du backst nicht lange genug. Auch das Eigerüst muss bei der richtigen Temperatur die richtige Zeit backen, damit es hält.

Eine weitere wichtige Frage: Hast du selbst die Formel angewandt oder ein Rezept von mir genommen? Wenn du selbst die Formel umgerechnet hast: Waren das Kuchen, die du bereits kennst, oder neue Rezepte?

Auf den Fotos siehst du einen Marmorkuchen, da ist nichts zusammengefallen, der sah nach drei Tagen noch genauso aus.

9401

9401a

Advertisements

2 Gedanken zu “Frage doch mal die Ute

  1. Anne 5. Oktober 2016 / 07:00

    Vielen Dank, Ute! Da hast Du mir jetzt einige Möglichkeiten aufgezeigt, wie ich das Problem in den Griff bekommen kann. Feuchtigkeit des Teigs und Backzeit dürften bei mir wohl am ehesten zutreffen, denn ich habe das Problem auch bei Kuchen nach Deinen Rezepten. Als Hauptgrund vermute ich aber die Stützcreme, ohne Vitamix zubereitet hat sie einfach nicht den gleichen „Stand“ wie bei Dir. Ich werde weiter experimentieren, denn ich finde diese Kuchen einfach klasse.

    • OneBBO 5. Oktober 2016 / 07:37

      Das Experiment lohnt, die Kuchen sind wirklich wunderbar. Wenn du einen kleinen Mixer hast, kannst du den Reis nach dem Mahlen in der Mühle nochmals fein mahlen. Dann etwas mehr Reis nehmen, vielleicht noch eine bis zwei Prisen Flohsamenschalen hinzufügen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.