Rassismus

Für mich ist es Rassismus pur, wenn im Radio von einer Attacke in einem Versicherungsbüro mit einem schwertähnlichen Gegenstand berichtet wird, ohne dass die Nationalität / Herkunft erwähnt wird.

Ich möchte wetten: Wäre es kein Flüchtling oder Zuwanderer oder wie immer wir es nennen wollen, hätte die Radiosprecherin nichts Eiligeres zu tun gehabt, als zu erwähnen, dass es ein deutscher Täter war.

Das Alter wird auch nicht genannt (ein 30-jähriger mit Schwert, da denken wir kaum an einen deutschen Übeltäter), nur im zweiten Fall, wo ein Fahrradfahrer mit einem Messer auf Beamte losgeht, erfahren wir das Alter – 48 Jahre. Auch nichts über die Herkunft.

Was soll das? Sind wir alle zu blöde, Tatsachen zu hören, die wir sowieso vermuten? Könnte ich mich auf die Infos verlassen, brauche ich nicht zu mutmaßen.

Was glauben solche wahrheitsverschweigenden Nachrichtenverbreiter denn, was besser wird durch solche Wortsparmaßnahmen? Dass die AfD an Akzeptanz verliert? Dass Flüchtlinge mit offensten Armen empfangen werden, unter wilden „Wir schaffen das-Willkommens-„Rufen? Absurd.

Glauben die Menschen, die Nachrichten gestalten und sprechen, dass sie moralisch ihren Zuhörern so weit überlegen sind, dass sie die Infos glätten müssen, damit die Dummköpfe „draußen“ nicht zu wilde-Trommeln-schlagenden Rassisten werden?

Theoretisch könnte es natürlich sein, dass ich mich hier zu weit aus dem Fenster lehne und es doch deutsche Übeltäter waren. Das wäre komplett gegen den Trend der letzten Monate. Und wer möchte darauf wetten?

Meine persönliche Einstellung zu jedem einzelnen Flüchtling bleibt dieselbe (offene) und wechselt nicht zu einem Generalverdacht allen Flüchtlingen gegenüber, wenn mal wieder eine Messerstecherei bekannt wird. Es zeigt mir nur, unkontrollierte Einwanderung ohne wirklich greifende Integrationsmaßnahmen ein Irrweg ist und dass die Aufnahme solcher riesigen Zahlen von Menschen durchaus Probleme mit sich bringt. Das habe ich vor Monaten bereits mehrfach betont. Diese Menschen sind nun hier, wir können sie nicht zurückschicken. Aber wenn ich ein Problem vor mir habe, möchte ich es sehen können und nicht mit einer moralinsauren Binde über die Augen durchs Land geführt werden.

Solche Halbwahrheiten ärgern mich. Ich bin nicht dümmer als ein Nachrichtenmoderator. Die sind so wenig begabt, dass sie nicht einmal merken, dass ihr Schweigen auch Rassismus ist und ihn leider auch fördert. So weit reicht das mit dem Denkvermögen offensichtlich nicht bei allen.

http://www.merkur.de/welt/polizei-erschiesst-messer-angreifer-in-moers-zr-6855712.html

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_79299620/hagen-und-moers-zwei-maenner-durch-schuesse-getoetet.html

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Rassismus

  1. Tom 19. Oktober 2016 / 08:50

    Die Nachrichtenmoderatoren lesen nur vor, was ihnen gegeben wird. Das die Nationalität der Täter verschwiegen wird, hat System und scheint Absicht zu sein.

    • OneBBO 19. Oktober 2016 / 08:53

      Ja, ist klar, dass sie nur das lesen. Es sind teils aber Moderatoren, es war ein Gespräch im WDR über diese Vorfälle, das geht über das reine Vorlesen hinaus. Es ist schon länger her, dass die Nationalität auch vor dem Flüchtlingsstrom nicht mehr genannt wurde /werden durfte. Es wird aber immer krasser.

      • Paul 19. Oktober 2016 / 09:16

        Ute-Marion Wilkesmann, du sprichst mir aus der Seele

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.