Logischweise folgt heute…

17. Dez. 2016: Der Buchstabe K

König der Kalauer. Welches ist denn der beste Kalauer? Und was ist wirklich ein Kalauer und was unterschiedet ihn von einem Kahlauer oder einem Belauer?

Wikipedia gibt Auskunft: „Als Kalauer bezeichnet man ein einfaches Wortspiel mit Wörtern unterschiedlicher Bedeutung von gleichem Klang oder gleicher Schreibweise. Sie werden manchmal als Flachwitz oder Plattwitz bezeichnet, da bei Kalauern in der Regel eine eher geringe ‚Lustigkeit‘ zumindest in Kauf genommen oder sogar ironisch eingesetzt wird. Viele Kalauer beziehen daher ihren eigentlichen Witz aus dem Umstand, dass sie dadurch als schlechte Witze gelten. So ist eine Definition des Kalauers mit Hilfe eines Kalauers: ‚Kalauer sind die Buchstaben A bis J.‘ – ‚?‘ – ‚Weil die alle auf das K lauern!‘“ Übrigens: Die Engländer könnten „corny joke“ dazu sagen, körniger (oder maisartiger) Witz.

Da lag ich doch schon einmal recht gut. Mein Großvater hatte ein paar Kalauer auf Lager, sein Liebling war: „Wie, du willst einpacken? Warum nicht zweipacken?“.

Auch der Duden kann dazu etwas sagen, zum Beispiel zur Worttrennung: Ka|lau|er. Dies wirft Assoziationen auf, ich denke da an Kalauwarmer, am kalauersten und die elegante Form Kalausie. Und der Duden rühmt sich stolz: „Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.“ Wow. Das sind ja mehr als 135 Jahre! Solange gibt es nicht einmal die Vollwerternährung.

Gut gefallen mir auch die Synonyme: „Witz; Scherz, Spaß, Ulk; (bildungssprachlich) Aperçu; (umgangssprachlich) Flachs, Joke, Jokus, Jux, Uz; (abwertend) Zote”. Ich glaube, in Zukunft nach Beendigung meiner Ausführungen zu K werde ich nur noch von Aperçu sprechen. Unter Umständen würde sich auch eine Neuverfassung des Buchstabens A lohnen. Obwohl das eigentlich meinem System widerspricht, ich würde ja den Flow meines Alphabets stören.

In insgesamt 131 systematischen Übersichten (Charlton 2007, Cockroach 2007, Fluten 2013, Flutgrün 2013, Bottrop 2013, Curses 2010, Elst 2014, Wieselmann 2009, Hohlschneider 2009, Coburg 2006, Murani-Mafzani 2014, Adams 2005, Pennen 2013) werden Faktoren beschrieben, die eine zielführende Umsetzung von wissenschaftlichen Kalauern behindern oder fördern können. In diesen systematischen Übersichten wurden 282 unterschiedliche beeinflussende Faktoren identifiziert, die sich den sechs Ebenen nach Frieda und Everard zuordnen ließen.

Wer fährt so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Kalauer mit seinem Kind.
Er hat das Kind wohl nicht im Arm,
So ist er sich sicher, ihm ist so warm.

Mein Kind, was birgst du so bang dein Gesicht?
Siehst Vater, du den Kalauerkönig nicht!
Den Kalauerkönig mit Kron‘ und Witz?
Mein Sohn, es ist ein Stiegelitz.

In Klein Hängeton nannten sie es immer noch das „Kalauerhaus“, obwohl die Familie Kalauer schon seit vielen Jahren weggezogen war. Das Haus stand auf einem Abhang mit Blick über das Meer, einige Gehirne waren mit Brettern vernagelt, das Dach war löchrig und der Efeu rankte sich ziemlich gezügelt an den Mauern entlang. Das einst schöne Anwesen der Kalauer, das mit Abstand kleinste und unauffälligste Haus im ganzen Umkreis, war nun feucht, heraufgekommen und möbelleer.

Welches Harry Potter-Buch stand hier Kalauer-Pate?

Übrigens: Ich mag Kalauer. Am liebsten sind mir ganze Kalauer-Unterhaltungen, wo ein K den anderen K jagt. Obwohl es doch das K ist. Und immer noch ist nicht geklärt, wer der König der Kalauer ist. Die Königin hingegen ist wesentlich unbekannter. So K es denn.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Logischweise folgt heute…

  1. Tausend 17. Dezember 2016 / 18:24

    Das soll ja wohl ein Jokus sein, wenn Wikapelia von „geringer Lustigkeit“ spricht. Die haben doch wohl Kahneahnung, da sind die Dudisten schon kebildeter.

    • OneBBO 17. Dezember 2016 / 21:06

      Ich schütte mich aus und aus und aus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.