Fixe-Mixer-Tag: Pesto

9. Jan. 2017: Hokkaido-Pesto

Wer reichlich Kürbis eingekauft und ihn gut gelagert hat, kann noch bis ins Frühjahr Freude daran haben. Wer ihn ein wenig leid ist, kann ja mal dieses Pesto ausprobieren.

Hokkaidopesto

Menge: ca. 1,5 Honiggläser; Thermomix

hokk

  • 125 g Sonnenblumenkerne
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis (475 g brutto; 385 g netto, d.h. ohne Kerne)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 160 g Öl (Sonnenblumen- oder Olivenöl
  • 1 EL Salz (10 g)
  • 1 gute Prise getr. Orangen- oder Zitronenschale

Erst die Sonnenblumenkerne fein mahlen (10 Sek./Stufe 10) und umfüllen. Kürbis halbieren, das Innere herausnehmen und in grobe Stücke schneiden. Mit der geschälten und in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehe ganz fein raffeln (1 Min./Stufe 6), Sonnenblumenkerne, Öl und Salz hinzufügen und verkneten lassen (1 Min./Knetstufe, anschließend kurz auf Stufe 6). In leere Gläser füllen, Oberfläche mit Öl übergießen und im Kühlschrank aufbewahren.

Schmeckt auch lecker als Aufstrich!

Advertisements

4 Gedanken zu “Fixe-Mixer-Tag: Pesto

  1. sandra 10. Januar 2017 / 19:30

    Ich liebe Kürbisaufstrich! Wird mal gemacht. Danke!

    • OneBBO 11. Januar 2017 / 08:03

      Bitte 🙂

  2. Harriet 13. Januar 2017 / 14:04

    Habe noch einen kleinen Hokkaido rumliegen, Möchte am Wochenende daraus Nudeln mit Kürbis kochen und hoffe jetzt, dass ich nicht alles brauche und da noch etwas Kürbis für dieses Pesto übrig bleibt.

    • OneBBO 14. Januar 2017 / 12:32

      Habe gerade auf dem Markt gesehen, dass es sogar noch Hokkaido zu kaufen gibt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.