Rezept der Woche: vegan überbacken

29. Jan. 2016: Reis mit Kohl

Wer keinen Käse essen möchte, kommt mit dieser Soße sicher auch gut zurecht.

Reis mit Gemüse überbacken

1 Portion; Vorbereitung: ca- 6 Stunden einweichen

reis

Reis

  • 80 g Reis
  • 205 g Wasser (also ca. 2,5x so viel Wasser wie Reis)
  • 2-3 Prisen Salz

Gemüse

  • 60 g Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühextrakt oder Kräutersalz
  • 1 TL Currypulver
  • 60 g Spitzkohl
  • 170 g Weißkohl

Soße

  • 25 g Sonnenblumenkerne
  • 10 g Nackthafer
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 1 Mandarine (netto 55 g)
  • 60 g Wasser
  • 1 gestr. TL Salz
    1 TL Zitronenschaum oder 1 EL Zitronensaft

Den Reis 6-12 Stunden in 205 g Wasser einweichen. Im Einweichwasser aufsetzen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, sobald der Reis kocht, auf kleinster Einstellung 30 Minuten garen lassen. Dann etwas Salz unterrühren. Falls noch Flüssigkeit vorhanden ist, kurz wieder auf höchste Einstellung drehen und abdampfen lassen. Während der Reis dünstet, Gemüse und Soße zubereiten:

60 g Wasser, Curry und Gemüsebrühextrakt in einer Pfanne verrühren. Kohl klein schneiden, in den Topf geben. Bei höchster Einstellung zum Kochen bringen. Sobald Dampf unter dem Deckel entweicht, auf kleinste Einstellung drehen und 15 Minuten dünsten. Die Soßenzutaten gut vermischen (z.B. in einem kleinen Mixer).

Eine Lasagneform (Volumen: mindestens 500 ml = 1/2 Liter) auf dem Boden mit Öl einpinseln. Den Grill vorheizen auf 250°C.

Den Reis auf dem Boden der Form verteilen. Das Gemüse darauf verteilen und die Soße darüber gießen. In den Ofen auf den Gitterrost schieben und grillen, bis die Oberfläche gebräunt ist (das waren bei mir 5 Minuten, ich hatte allerdings eher mit 10 Minuten gerechnet). In der Form servieren.

Tipps:
Wer diese Soße zum Überbacken käsiger möchte, würzt mit Schabzigerklee oder Bockshornkleesaat.
Wenn Mandarinen nicht gerade Saison haben, geht auch anderes Obst, selbst ein Stück Apfel oder 1 EL Apfelmark.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Rezept der Woche: vegan überbacken

  1. Anne 29. Januar 2017 / 11:30

    Das klingt ja sehr fein – die ganze Kombination, aber vor allem die Mandarine in der Soße! Leider hab‘ ich keine da, sonst hätte ich das heute gleich ausprobiert.

    • OneBBO 29. Januar 2017 / 13:00

      Ist ja noch Mandarinensaison 🙂

  2. Lizzy 30. Januar 2017 / 22:07

    Ökotest hat in mehreren Sorten Vollkornreis Arsen gefunden (Februarausgabe), da haben einige Vollkornsorten sehr schlecht abgeschnitten, weisser Reis dagegen enthält weniger Arsen, und wird von Ökotest empfohlen.

    • OneBBO 31. Januar 2017 / 07:31

      Meine Meinung von Ökotest war noch nie besonders hoch. Und die Empfehlung finde ich den Witz des Jahres.
      Keine Zeitschrift lebt von den Abonnenten und ihren Abos. Jaja… 🙂

      WENN dann wirklich der Vollkornreis mit Arsen belastet wäre, sodass es auch gesundheitsschädlich wäre, wenn man 1 oder 2 mal pro Woche Reis isst – dann wäre meine Empfehlung: Gar keinen Reis, sondern Hirse essen.

      Diese Ökotest-Empfehlung steht so auf der Stufe: Stürzen sie sich nicht vom Dach, kommen sie lieber unter der Räder einer Lokomotive.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.