Fixe Mixer: ein feines Dessert

Es müssen nicht immer Cashewnüsse sein – Sonnenblumenkerne sind preiswerter, es gibt sie auch aus Deutschland / Europa und schmecken auch.

Bananenpudding

100 % vegan; Zubereitungszeit: etwa 10 Min + kalt stellen für 1-2 Stunden; Nachtisch für 2 Personen

Eignet sich gut, um nach Herstellung von Sonnenblumenkernmus die Reste zu „verwerten“. Wer keinen Thermomix hat bzw. kein Sonnenblumenkernmus, nimmt entweder möglichst fein gemahlene Sonnenblumenkerne oder ein anderes Nussmus. Der Nachtisch ist nicht sehr süß, also nicht unbedingt dazu angetan, Neulinge von der Vollwertkost zu überzeugen 😉

Sonnenblumenkernmusreste (oder 1-2 EL Mandelmus)
250 g Wasser
2 EL Nackthafer
1 Banane (180 g)
1 gestr. TL ger. Mandarinenschale (oder andere Zitrusschale)
1/2 geschälte Zitrone, kleingeschnitten & ohne Kerne
1 EL Pistazien
1 EL Gojibeeren (oder Rosinen, aber dann ist die Farbe natürlich nicht so nett)

Sonnenblumenkermus mit dem Wasser im Thermomix 4 Minuten auf Stufe 6-8 auf 80 °C erhitzen. Hafer flocken, Banane schälen und mit Zitrone und Mandarinenschale zu dem Muswasser geben. Nochmals gut durchmixen (1-2 Minuten auf Stufe 8-10). In ein oder zwei Schüsselchen füllen. Pistazien und Gojibeeren gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Fixe Mixer: ein feines Dessert

  1. kniesje 17. Mai 2017 / 09:50

    gemacht – gelungen – gelacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s