Herdentrieb

Mittwochs fahren wir häufig zum Denns Bioladen in Remscheid. Dort gibt es einen wirklich geräumigen Parkplatz. Wir parken immer möglichst weit rechts, da kann dann rechts keiner mehr stehen. Wir standen da also ganz allein. Ich witzele in solchen Momenten immer: „Pass auf, da setzt sich direkt einer neben uns, obwohl der Parkplatz gähnend leer ist.“

Das Foto stammt von gestern. Der Fabia ganz rechts (auf dem Bild das linke Auto) gehört uns. Ich bitte den Finger auf dem Bild zu entschuldigen, aber es zeigt auch so deutlich, was passiert ist.

Ich finde das unglaublich 🙂

5 Gedanken zu “Herdentrieb

  1. Daniela 6. Mai 2021 / 11:13

    Stimmt, wirklich unglaublich!
    Zumal ich das nie machen würde, ich stell mich immer möglichst abseits auf Parkplätzen.
    Meinem Mann ist letzten Sommer tatsächlich passiert, dass nach dem Einkauf ein älteres Ehepaar auf ihn gewartet hat, weil die Frau beim Einparken direkt neben ihm unser Auto gestreift hat. War ein ordentlicher Lackschadrn und eine Delle. Mein Mann sagte, dabei wäre der Parkplatz fast leer gewesen…
    Trotzdem war es sehr anständig und vorbildlich von den Leuten, zu warten und die Verantwortung zu übernehmen. Soviel zum Thema Herdentrieb.

    • OneBBO 6. Mai 2021 / 11:16

      Hmmm, das Erlebnis deines Mannes ist ja echt noch die Steigerung des Herdentriebs 😉

  2. Helmut 6. Mai 2021 / 11:55

    Für Menschen mit gesundheitlichen Problemen… oder auch ganz allgemein.. kann es durchaus von Vorteil sein,so zu parken.

    Man stelle sich vor, man will losfahren…oder aussteigen, bekommt einen Schwächeanfall, und steht… weil man nicht gesehen wird, stundenlang da rum bis jemand Hilfe holt. Daher ist so nebeneinander Parken durchaus von Vorteil.

    Blöd is natürlich, wenn dann so eng zusammen geparkt wird, das man nicht mehr ins Auto, oder es zu Schäden kommt, aber das ist ein anderes Thema.

    🙂 Helmut

    • OneBBO 6. Mai 2021 / 12:27

      Stimmt. Nicht zu vergessen, wenn dann so ein aus dem Zoo weggelaufener Tiger von der Seite heranspringt – der muss dann immerhin noch über ein Auto springen, und bis dahin hat man mit ein bisschen Glück den Sitzplatz erreicht und die Türe zugeknallt, bevor die Krallen sitzen.

      • Helmut 6. Mai 2021 / 13:33

        Ich fürchte… Wenn man sich beim parken vor einem Bioladen sorgen um einen entlaufenen Tiger macht, ist das Parkverhalten der anderen wohl das kleinste Problem das man… bzw.. frau hat. 😉

        🙂 Helmut

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.