Kurzer Text, drei Fehler

Für mein Grafikstudium habe ich ein mehrmonatiges Praktikum in einer Druckerei gemacht. Damals gab es noch Handsatz, d.h. jeder Bleibuchstabe wurde einzeln in eine Metallschiene gesetzt.

Das war nicht unbedingt ein Vorteil und brachte mir fast eine Sehnenscheidentzüngung ein, aber es gab andere Vorteile: Zum Beispel las der Setzer den Text durch, und es war die Regel, den Kunden auf Rechtschreibfehler oder andere sprachliche Verstöße hinzuweisen oder auch zu korrigieren. Also bei „dof“ machte man den Kunden nicht mehr aufmerksam, da schrieb man „doof“.

Okay, das gibt es nicht mehr. Keiner muss Grammatik und Rechtschreibung beherrschen, auch wenn es schön wäre. Aber warum kann man nicht mal einen Deutschen (das wäre hier passend gewesen) oder einen Menschen mit mehr Kenntnissen kurz fragen, ob er sich mal drei Sätze oder so durchliest?

Verstehe, wer will. Ich tu’s nicht. 🙂

Ein Gedanke zu “Kurzer Text, drei Fehler

  1. Daniela 11. Januar 2022 / 17:53

    Das denke ich mir auch!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.