Und noch mal Altern

Ich habe mich bisher immer so gegen Sätze gewehrt wie „Ich werde alt!“ (ausgesprochen, wenn jemand etwas vergessen hat oder ihm ein kleines Missgeschick passierte.) Meine Standardantwort darauf lautete: „Ich hoffe es!“. Witzig, oder? Hat aber nicht jeder verstanden.

Ich werde von heute an endlich mal Mainstreamteil und akzeptieren, dass man beim Älterwerden täglich kränker wird, sein Gedächtnis verliert und immer stärker schwächelt. 😉

Gerade als Frau muss ich mir das mit dem Alter mal hinter die Ohren schreiben. Ich bin jenseits von Gut und Böse. Punkt. Außer albern und gebrechlich zu sein, bleibt mir nichts. Das akzeptiere ich. Und warne daher rechtzeitig: Wenn ich jetzt in den nächsten Monaten komplett verfalle, wie das in meinem Alter gar nicht anders zu erwarten ist, wird jemand anderes diesen Blog bestücken müssen. Außer Makramee habe ich kein Thema mehr, sorry.

Ärzte sind da schlauer: Kommst du mit irgendwelchen Beschwerden in die Praxis und bist über sechzig, ist die Antwort erst mal „Tja, Sie werden eben auch nicht jünger“. Echt nicht? Das hätte man mir auch mal eher sagen können.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..