Obstkuchen: einfach und köstlich

Vermutlich sollte ich schreiben: der einfachste Obstkuchen der Welt. Aber mir widerstrebt das …

Veganer nehmen Margarine statt Skyr plus Öl.

Schneller Obstkuchen

26-cm-Springform

  • 140 g Skyr
  • 35 g Sonnennblumenöl
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 x Vanillearoma Finesse
  • 3 Eier
  • 250 g Weizenmehl, Typ 550
  • 1/2 Päckchen (= 10 g) Weinsteinbackpulver
  • 515 g Äpfel brutto (505 g netto)
  • 500 g Heidelbeeren
  • 100 g Karamellchunks

Skyr, Öl, Zucker, Salz und Vanillearoma mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Eier einzeln einrühren, dann das Mehl, gemischt mit dem Backpulver, portionsweise einarbeiten. Äpfel (ohne Stiel) in nicht zu kleine Stücke schneiden, also mit dem Messer, nicht mit einer Maschine. Mit den Heidelbeeren vorsichtig in den Teig einarbeiten (mit einem Spatel oder so ähnlich), dann noch die Chunks.

Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben, glatt streichen. Ofen (Umluft) auf 175 °C vorheizen.

Kuchen insgesamt 55 Minuten backen. Nach 45 Minuten:

  • 50 g Butter, in ca. 10 Stückchen
  • 1 EL Rohrohrzucker

Butter auf den Kuchen legen, mit dem Zucker bestreuen und zu Ende backen. Ofen ausschalten und im ausgeschalteten Ofen 10 Min. stehen lassen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Schmeckt auch warm 🙂

Wem das zu feucht ist, nimmt nur Äpfel (1 kg). Oder ein anderes Obst, das nicht so viel Saft abgibt. Wir mögen ihn, so wie erst ist, sehr gern.

Werbung

Ein Gedanke zu “Obstkuchen: einfach und köstlich

  1. Daniela 29. November 2022 / 18:51

    Dein Obstkuchen sieht sensationell saftig und lecker aus, Ute!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.