Euer Alphabet, Buchstabe C

Kurz zur Erinnerung:

C ist der Buchstabe des Tages. Ihr schreibt in euren Kommentar einfach, was euch zu dem Buchstaben einfällt oder bewegt, ob und welche Rolle er in eurem Leben spielt oder gespielt habt, Ihr könnt auch mit dem Buchstaben spielen, ein Rezept beitragen, in dem der Buchstabe eine Rolle spielt …

Im Zentrum heute steht das C.

Carobschotengetränk

Die Herausforderung an diesem Getränk aus einer getrockneten Carobschote besteht darin, die Schote wirklich unsichtbar zu zerkleinern (die Kerne sind sehr hart), dennoch aber die Rohkostgrenze nicht zu überschreiten.

Carobonade

Vegane Rohkost

  • 1 Carobschote, in Stücke gebrochen
  • 1 TL Maca-Pulver
  • 1 EL Rundkorn-Naturreis
  • 250 ml kaltes Wasser
  • 200 g Eiswürfel

Die trockenen Zutaten mit dem Wasser im Vitamix 1 Minute schlagen. Die Flüssigkeit ist dann lauwarm. 100 g Eiswürfel hinzugeben, anderthalb Minuten schlagen. Nochmals 100 g Eiswürfel hinzugeben und schlagen, bis das Getränk minimal gewärmt ist (1,5-2 Minuten). Wer nicht wie ich auf “ohne Süß” ist, sollte eine Dattel oder ein paar grüne Rosinen hinzufügen.

Wer sicher gehen möchte, dass keine Reste der harten Kerne vorhanden sind, kann die trockenen Zutaten sieben.

Noch ein Dessert…

Wieder mit … Stützcreme. Die Zutaten sind für einen Nachtisch nicht unbedingt alltäglich, aber die Kombination war gelungen. Wer jetzt keinen Rhabarber mehr hat, nimmt ein anderes frisches, säuerliches Obst.

Allerlei-Surprise-Dessert

2 Personen

  • 55 g Möhre
  • 40 g Rhabarber
  • 5 g Zitronensaft
  • 55 g Apfel
  • 15 g Agavendicksaft oder 20 g Honig
  • 105 g Stützcreme
  • 1 TL Flohsamenschalen, Rohkostqualität (2 g)
  • 2 TL grüne Rosinen

Alle Zutaten bis auf die grünen Rosinen im Vitamix zu einer Creme mixen. Auf zwei Schüsselchen verteilen, Rosinen in die Mitte geben (wer Geduld hat, legt ein Muster) und kalt stellen.

 

Rezept der Woche: Brötchen

Mohnbrötchen sind Klassiker auf jedem Frühstückstisch! Selbstgebacken sind sie natürlich noch viel köstlicher.

Mohnbrötchen

200 g Hartweizen (oder Emmer)
200 g Dinkel
100 g Weizen
1 TL Vollmeersalz (ca. 6 g)
100 g Sahne
150 g Wasser
100 g weiche Butter
1 Würfel Bio-Hefe (42 g)

Getreide mischen und in der Getreidemühle fein mahlen. Alle Zutaten in den Thermomix geben und 3 Min. auf „Teigeinstellung“ zu einem Teig verarbeiten lassen. (Es geht natürlich auch ohne Thermomix mit einer anderen Teigknetmaschine oder mit der Hand).

Teig in einer Plastikschüssel mit Folie abgedeckt an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen. In 15 Portionen zu etwa 60 g teilen und diese in der Hand zu Teigkugeln formen. Die Kugeln mit einer Seite kurz in Wasser und dann in Mohn tauchen. Auf ein Backblech mit Backfolie setzen, in einem großen Plastiksack geben und nochmals ca. 20 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

In den letzten 5 Min. den Heißluftofen auf 200 °C vorheizen, die Brötchen mit Wasser besprühen und 25 Min. bei 180 °C backen.