Wir werden diskriminiert!

Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass wir im Ausland ständig diskriminiert werden? Nein? Dann schaut euch doch mal an, was Deutschland oder Deutscher in den verschiedenen Fremdsprachen heißt.

Da haben wir beispielsweise die Engländer und Italiener die uns auf Germanen reduzieren. Germany bzw. Germania heißt Deutschland dort. Das trifft für viele Länder zu. Bin ich eine Germanin?

Die Bezeichnung Germanen ist ein Oberbegriff für Stämme zwischen Rhein, Donau und Weichsel. Sie hatten keine gemeinsame Identität und bekämpften sich regelmäßig untereinander. Ein Volk „Germanen“ hat es nie gegeben.

Nee, dazu kann ich mich nicht zählen. Ich laufe doch nicht rum und drohe dem nächsten Pfälzer mit dem Wurfspeer. Eine weitere Variante ist z.B. im Französischen (Allemagne), Türkischen (Almanya) usw. zu finden. Also Alemannen? Kann ich mich mit dem Begriff Alemannin identifizieren?

Die Alemannen waren eine germanische Stammgruppe aus der Gegend am Ober- und Hochrhein. In Südwestdeutschland wird der Dialekt noch gesprochen. Der Begriff heißt soviel wie „Menschen/Männer“ insgesamt.

Da müssen wir uns doch gegen wehren. So reduziert zu werden auf alte Stammesvölker, die wenig kultiviert und kriegerisch waren. Oder? Ich verlange, dass im Ausland dann Deutschland als Bezeichnung eingeführt wird, Germany ist dann ein G word und Allemagne ein A mot.

Deshalb die Frage: Wie krank ist es, dass ich jetzt vom I-Wort statt der Bezeichnung Indianer lesen muss?