Wer backt nach?

Es geht um einen Aprikosenkuchen, für den ich ein Rezept in der Zeitschrift „Meine Familie & Ich“ gefunden habe.

300 g Aprikosen
2 EL Honig
600 g Doppelrahmfrischkäse
200 g Schmand
1 EL Speisestärke
50 g Zucker
4 Eier
100 Heidelbeeren
1 EL Puderzucker

Zubereitung:
Backofen auf 160°C (Heißluft) vorheizen. Aprikosen 30 Sek. in kochendes Wasser legen, häuten, entsteinen und fein würfeln (ich habe die Aprikosen allerdings nicht geschält 😉 ) Aprikosenwürfel mit Honig leicht stückig pürieren.
Frischkäse mit Schmand, Stärke und Zucker glatt rühren. Eier unterrühren. Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form gießen. Aprikosenpüree leicht marmoriert eingießen. Kuchen ca. 30 Min. backen.
Heidelbeeren darüber geben, weitere 20 Min. backen und noch 20 Min. ruhen lassen. Herausnehmen, auskühlen lassen. Mit Puderzucker garnieren.
Ich habe diesen Kuchen gerade im Ofen. Aber natürlich habe ich das Rezept geändert. Frage: Was an diesem Rezept stößt mir so auf, dass ich es ändern musste? Was würde dich stören?

Der kleine Aprikosenkuchen

Wer hätte das gedacht, doch noch sechs Leser, die das Rezept sehen wollen. 🙂 Hier kommt es nun:

Kleiner Aprikosenkuchen

  • 450 g Aprikosen (bereits entkernt)
  • 140 g Alsan Bio-Margarine
  • 1 P Vanillezucker mit Rohrohrzucker
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 2 Eier
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Dinkelmehl 1050
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 65 g Skyr
  • 30 g Hafermilch
  • 2 g getr. Zitronenschale

Eine 20 cm Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Margarine einfetten. Backblech in den Ofen schieben. Die Hälfte der Aprikosen in feine Scheiben schneiden (halbieren, je Hälfte längs in 3 Streifen schneiden, dann diese in Scheiben schneiden), die andere Hälfte halbieren.

Margarine, Salz und Zucker mit den Rührbesen eines Handrührgeräts cremig schlagen. Eier dazugeben und schaumig schlagen. Gemahlene Mandeln, Mehl, Backpulver, Skyr und Zitronenschale  unterrühren. Bei mir war der Teig noch zu fest, deshalb habe ich noch 30 g Milch untergerührt. Die Aprikosenstückchen unterheben. Teig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen. Die Aprikosenhälften mit der Schnittfläche nach unten auf dem Teig verteilen.

Guß und Belag

  • 30 g Hafermilch
  • 2 TL Zimtzuckermischung
  • 1-2 TL Zimtzuckermischung

Milch und 2 TL Zucker verrühren, auf die Oberfläche träufeln. Aprikosen noch mit etwas trockenem Zucker bestreuen.

Ofen (Heißluft) auf 180°C vorheizen. Form auf das Backblech stellen und 50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitterrost stellen und in der Form vollständig auskühlen lassen.

Rezept erwünscht?

Heute habe ich, angelehnt an ein Rezept für Erdbeerkuchen, einen Aprikosenkuchen gebacken. Ich mag nämlich keine erhitzten Erdbeeren. Das Rezept war eine mäßige Vorlage – keine Flüssigkeit, aber dann soll man den Teig gießen?

Egal, wie auch immer. Ich weiß momentan noch nicht, wie der Kuchen schmeckt. Wenn fünf Kommentatoren das Rezept für den Kuchen lesen wollen, stelle ich es morgen vor. Sonst nur ein Foto vom Anschnitt. 😉

Vor dem Backen

Nach dem Backen