Heute vor fünf Jahren

2016 ist ein gutes Jahr, um Rezepte nach fünf Jahren zu finden. Damals habe ich noch mehrmals täglich ein Rezept eingestellt. Das ist heute nicht mehr so. Aber es ist wieder mehr als noch vor einem Jahr. Heute noch einmal ein Rezept mit dem Thermomix. Umdenken auf „Kein Thermomix“ erscheint mir einfach.

Nimmt man zum Süßen Honig, ist es nicht mehr vegan, aber 100% vollwertig.

Ochsenherz-Tomaten gefüllt

(Angeblich 2 Portionen)

Angelehnt an ein Rezept aus „Lust auf vegetarisch“ (Thermomix).
Das Rezept soll eine Hauptspeise sein. Die Menge empfinde ich eher als eine Vorspeise, außerdem ist es ohne Beilage ein wenig… trocken. Zum Glück hatte ich den Spargel heute sowieso im Sinn. Und übermäßig satt bin ich auch so nicht geworden. Daher habe ich den Verdacht, dass dieses Rezept von einem Fleischesser ersonnen wurde, der sich wohl einen ordentlichen Braten und Kartoffeln dazu gedacht hat 😉

Für die Tomaten:

  • 2 Ochsenherz-Tomaten (450 g)
  • 45 g Rucola
  • 2 Knoblauchzehen, abgezogen (11 g)
  • 3 Zwiebeln, abgezogen und halbiert (100 g)
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Salz
  • 65 g Buchweizen
  • 70 g Wasser
  • 30 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
  • 2-3 EL Wasser für die Auflaufform/Pfanne

Den Deckel von den Tomaten abschneiden, die Tomaten mithilfe eines Speziallöffels aushöhlen (im Buch: Löffel, ich habe das nicht hinbekommen), das Fruchtfleisch in eine kleine Schüssel geben.

Rucola in den Mischtopf geben und zerkleinern (5 Sek./Stufe 7), umfüllen. Knoblauch, Zwiebelhälften, Tomatenfruchtfleisch, Salz und Pfeffer in den Mischtopf geben. Zerkleinern (5 Sek./Stufe 5) und mit dem Spatel nach unten schieben. Buchweizen und Wasser zugeben und kochen (10 Min./100°C/Stufe 1), anschließend 5 Min. im Mischtopf quellen lassen. Backofen (Heißluft) auf 160°C vorheizen.

Rucola und Erdnüsse hinzugeben und vermischen (20 Sek./Linkslauf/Stufe 3). Die ausgehöhlten Tomaten mit der Buchweizenmischung füllen (der Rest der Füllung geht in die Spargelsoße ein), Tomaten in eine Auflaufform oder eine kleine ofenfeste Pfanne setzen. 2-3 EL Wasser hinzufügen, Tomatendeckel auf die Tomaten setzen und 30 Min. bei 160°C backen. Heiß servieren.

Für den Spargel:

  • 250 g Spargel brutto
  • 130 g Wasser
  • 135 g übriggebliebene Füllung von oben
  • 15 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
  • 15 g Zitronenfleisch
  • 1/2 gestr. TL Salz
  • 2 g Ahornsirup
  • 50 g Wasser

Spargel schälen (von oben), Enden abschneiden und in Stücke schneiden. Mit dem Wasser in eine 24-cm-Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Auf kleinste Einstellung drehen und 25 Minuten dünsten, ohne den Deckel abzuheben.

Füllung, Erdnüsse, Zitronenfleisch, Salz, Ahornsirup und Wasser mit dem Magic (hochstehendes Messer) verquirlen. Unterrühren und aufkochen.

Fixe-Mixer-Tag: Wintergemüse

6. Jan. 2016: Kohlrabi für die drei Könige … und für die anderen auch

Kohlrabi ist eines meiner Lieblingsgemüse, das roh ganz anders schmeckt als gekocht. Ich mag beide Varianten.

Gedämpfter Kohlrabi

1 Portion; Zubereitungszeit: ca. 35 Min

kohlr

  • 50 g Buchweizen
  • 500 + 125 g Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühextrakt o.ä.
  • 1 Kohlrabi (ungeschält 250 g; geschält 200 g)
  • 1 Möhre (ca. 100 g)
  • 3 EL süße Sahne
  • 1 TL Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 geh. EL Dinkel- oder Weizenmehl
  • etwas Petersilie

500 g Wasser mit Gemüsebrüheextrakt in den Thermomix geben, Buchweizen in den Gareinsatz schütten. Einstellung: 15 Min./Varoma/Stufe 1. In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten: Kohlrabi schälen, alles in handliche Stücke schneiden. Am Ende der Garzeit auf den Buchweizen legen, Thermomix erneut einschalten: 14 Min./Varoma/Stufe 1. Gareinsatz herausnehmen.

Bei mir war anschließend fast die ganze Flüssigkeit verbraucht. Wer sehr vorsichtig sein möchte, nimmt etwas mehr Wasser. Sahne, 125 g Wasser, Salz, Pfeffer und Mehl in den Thermomix geben, auckochen (3 Min./100°C/Stufe 3-4). Gemüse auf einen Teller geben, mit der fertigen Soße übergießen und mit Petersilie dekorieren.

Tipp: Veganer nehmen statt 2 EL Sahne entweder 2 TL Cashewnussmus oder 2 EL Stützcreme.

Glutenfreier Fladen

12. Juli 2015: Buchweizenfladen

Diese dünnen Fladen sind innen noch saftig, außen kross. Ein Fladen reicht für 2-3 Personen. Die Herstellung ist problemlos, die Herstellung einer Stützcreme eine schnelle Alternative (nicht beschrieben), wenn keine gekochten Hülsenfrüchte greifbar sind.

7265

  • Kaufen könnt Ihr dieses Rezept mit der Nummer 7265 (Nummer bitte in die Rubrik schreiben, wo Ihr dem Verkäufer eine Nachricht hinterlassen könnt; für 1 Euro): hier
  • Wer eine Sammelkarte hat, bestellt bitte per Email (Adresse im Impressum)
  • Wer eine kleine oder große Sammelkarte bzw. ein Superduper-Abonnement (nur das Superduperabo enthält dieses Rezept) beginnen möchte, klickt: hier

Video des Monats: süß

24. Juni 2015: Ein Pudding im Video

  • 30 g Buchweizen flocken mit
  • einigen Salzkörnchen und
  • 1 Stück frischer Zitronenschale
  • 2 cm Zimtstange
  • 2 cm Vanillestange und
  • 20 g grünen Rosinen in einen Topf geben. Im Magic
  • 20 g Cashewnüsse mit
  • 200 g Wasser mixen (wer eine Creme möchte, nimmt mehr Wasser! dies wird ein fester Pudding). Auch in den Topf geben. Auf einer Induktionsplatte bei 2000 Watt unter Rühren zum Kochen bringen, auf 300 Watt stellen, kurz durchköcheln, bis kein Wasser mehr abgesondert ist. Dann bei 60 °C (also Temperatur) 5 Minuten quellen lassen.
  • 1/2 Banane (45 g netto) in Stücke schneiden, unterrühren. -> 2 Schüsselchen. Mit
  • 1 EL Pistazien und
  • 2 Prisen Carob bestreuen. Für Süßspechte:
  • jeweils noch etwas Honig obenauf geben.

Mir ist das süß genug, aber ich war in Sachen Süße von Puddingen schon vor meiner Vollwertzeit sehr zurückhaltend. Evtl. also 20-40 g Honig mitkochen.