Kürbissauerkraut / Das Umsonst-Rezept: Chinakohl-Rollen

11. März 2015: Kürbissauerkraut mit schwarzem Reis und Rohkost

Kürbis, Sauerkraut und schwarzer Reis

6619

Roter und schwarzer Vollkornreis sind eine echte Bereicherung des Speiseplans! Für Sauerkraut entdecke ich immer mehr leckere Kombinationen – auch alles dank Vollwertkost. Früher gab’s nur „Sauerkraut mit Kartoffelpürre“ 🙂

  • Kaufen könnte Ihr dieses Rezept mit der Nummer 6619 (Nummer bitte in die Rubrik schreiben, wo Ihr dem Verkäufer eine Nachricht hinterlassen könnt; für 1 Euro): hier
  • Wer eine Sammelkarte hat, bestellt bitte per Email (Adresse im Impressum)
  • Wer eine kleine oder große Sammelkarte bzw. ein Superduper-Abonnement (nur das Superduperabo enthält dieses Rezept) beginnen möchte klickt: hier

Chinakohlrollen

Hauptmahlzeit für 1 Person; Vorbereitung: Weizen sprossen lassen (kann zur Not wegfallen, da vor allem Dekoration); 24 Stunden Rosinen und Sonnenblumenkerne einweichen (ruhig genügend einweichen, die kann man imer gebrauchen).

3381

  • 50 g eingeweichte Sonnenblumenkerne
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • 1 gestr. TL Kräutersalz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 mittelgroße Blätter Chinakohl
  • 2 Möhren (220 g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 15 g Weizensprossen
  • 25 g eingeweichte grüne Rosinen

Kerne abtropfen lassen. Mit Öl, 1 Teelöffel Zitronensaft und Salz in einem kleinen Mixer zu einer Creme schlagen. Möhren mit 1 Teelöffel Zitronensaft im Zerkleinerer oder mit einer Handraffel raffeln, gut mit der Creme verkneten.
Die Hälfte der Creme in die Mitte eines Kohlblattes legen, aufrollen und mit der geschlossenen Seite nach oben auf einen flachen Teller legen. Mit dem zweiten Blatt genauso verfahren. Achtung beim Heben der Rouladen: die Masse fällt leicht aus den Seiten heraus!
Sprossen und Rosinen um die beiden Rouladen „drapieren“.