Ehrlich, das gibt’s?

Wir sind gerade von der täglichen Einkaufs-Vorstadtrunde zurückgekommen. Da habe ich ein Teil eines Gesprächs mitbekommen. Zwei Männer, der eine ist eine Bedienung im Eiscafé, den anderen habe ich noch nie gesehen.

Der Unbekannte (plustert sich auf): „Nein, also auf keinen Fall! Ich will weiterleben. [Theatralisch:] Meine Töchter brauchen mich noch!! Ich lasse mich auf keinen Fall impfen!“

Und ich hatte immer gedacht, die Bekloppten gibt’s nur im Fernsehen.

Bitte lasst mich in Ruhe…

Was ich meine ist – ja, ich möchte mich über die aktuelle Lage informieren. Also höre ich morgens wie sonst auch die Nachrichten und abends sehe ich die Nachrichten öfter als sonst. Das reicht mir, denn dort gehe ich von seriösen Informationen aus. Heute habe ich mich über die morgendlichen Radionachrichten gefreut, weil sie es tatsächlich mal geschafft haben, wenigstens im letzten Viertel der Nachrichten über was anderes zu informieren als das XXX Virus bzw. das XXX-19 Virus (wie es für die Möchte-Gern-Gebildeten heißt).

Jeden Abend kommen Sondersendungen, werden die Anfangszeiten von anderen Sendungen verschoben. Schlimmer als beim Sport, wo mich das schon nervt. Jede Talkshow hat nur noch ein Thema: XXX.

Ich bin es sowas von leid, ich ziehe schon eine lange Schleppe hinter mir her, soweit hängt mir das zum Hals raus. Jeder muss was dazu sagen, fast jedes Online-Versandhaus schickt mir eine lange Mail, wie ernst sie alles nehmen.

Es gibt so etwas wie Überinformation. Auch die öffentlich-rechtlichen Sender haben andere Informationsmedien als ein verändertes Fernsehprogramm zur Verfügung. Wobei ich, da ich nur selten fernsehe, noch weniger betroffen bin als andere.

Wird eine schwierige Situation einfacher, wenn jeder meint, dazu etwas Wichtiges oder noch Wichtigeres abzulassen? Ich tue mir dieses wichtigtuerische Diskussionsgedösel schon gar nicht an.

Meiner bescheidenen Meinung nach, kann es Ziel aller Bemühungen zur Krankheitsvermeidung nur sein, dass man sich an die Maßnahmen gewöhnt. Ist nicht für jeden gleich einfach. Aber wenn es dann in den nächsten Wochen zur Normalität wird, bitte schön. Aber es wird für mich nicht normaler, wenn es mich von überall anschreit.

Scherze, „wichtige“ tiefgrüblerische Erkenntnisse, Aufklärungsvideos – nein, danke!

Wie gefährlich ist der Corona-Virus?

Prof. Dr. med. Heinz Resörcherus und sein Team von der Universität Bad Sassendorf legten gestern neueste Testergebnisse vor. Die Zusammenfassung darf ich hier auf meinem Blog vorstellen.

  1. Der Coronavirus ist hochansteckend.
  2. Die weniger gefährliche Variante SARS-V-20 führt zu leichten Erkältungserscheinungen, manche Patienten müssen ins Krankenhaus. Die Sterberate liegt etwas höher als bei normalen Grippewellen. (Resörcherus weigerte sich, eine Definition von „normaler Grippewelle“ zu geben.)
  3. Die hochgefährliche Variante, die Mutation SARS-VW-303, schwächt die gesamte Volkswirtschaft. Wer von dieser Mutante befallen wird, eilt sofort in den nächsten Supermarkt und kauft sein Wägelchen voll mit allem, was länger haltbar als 2 Wochen ist. Der Krankheitsverlauf ist bedenklich, denn diese Einkaufsschübe werden wiederholt, bis Keller und Vorratsschränke nichts mehr fassen.
  4. Die Mutation SARS-VW-303 befällt vor allem die angeblich weniger empfindlichen und nicht immungefährdeten Menschen. Besonders betroffen ist die Altersgruppe 35-55. Das lässt sich daran ablesen, dass diese Einkaufsschübe sich an den Wochenenden häufen und das Weihnachtsgeschäft in den Schatten stellen.
  5. Achtung, die Mutation SARS-VW-303 ist die einzige Erkrankung, die nicht zu den ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten gezählt werden kann. Sie befällt Normalesser, Veganer, Lowcarbler, Highcarbler, Selleriesafttrinker und Vollwertler jeder Coleur gleichermaßen.

 

 

Nomen est omen

Wären auch alle haltbaren Lebensmittel, Desinfektionsmittel und Toilettenpapiervorräte leergekauft worden, wenn man statt Corona-Virus einfach „ein neuer Grippevirus“ gesagt hätte?

Dadurch, dass dem Virus gleich ein Name verpasst wurde, ist er keine Krankheit mehr, sondern ein personifizierter Feind, ein unheimlicher chinesischer Flaschengeist.