Geimpft!

Wir sind gerade vom Impfzentrum nach Hause gekommen. Wir sind beeindruckt: Toll organisiert von der Einfahrt bis zum Warteraum. Und die Leute waren auch sehr freundlich. Da wir beide nicht umgekippt sind, konnten wir nach einer Viertelstunde gehen.

Anfangs, also Mitte letzen Jahres, habe ich noch gedacht: Impfen? Ach nee, lieber nicht. Das hat sich gewandelt. Das fing damit an, dass mir die Fahrlässigkeit, mit der manche Leute mir in der Öffentlichkeit (Läden, Straße) zu nah kamen, auf den Geist ging. Dann hörte ich von mehreren Menschen, deren Meinung ich ernst nehme, dass sie sich hatten impfen lassen oder sich definitiv dafür entschieden hatten. Das hat mich überzeugt. Ebenso Gespräche mit Verwandten und Freunden, die in Krankenhäusern arbeiten. Da gibt’s nix zu verharmlosen.

Der einzige Wermutstropfen: Ich darf heute nicht mehr stricken. 😉