Möhrenkuchen mit Rezept

Angelehnt habe ich mich an ein Rezept aus dem Thermomix-Grundkochbuch. Das heißt aber nicht, dass dieses Rezept nur mit einem Thermomix nachgemacht werden kann. Ich stelle Teig lieber mit dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine her, aber da ich die Möhren im TM zerkleinert hatte, war es nur sinnvoll, nicht noch mehr Geschirr zu verbrauchen.

Möhrentorte

26-cm-Springform

  • 250 g Möhren, in Stücken
  • 200 g Haselnüsse, gemahlen
  • 3 Eier
  • 200 g Vollrohrzucker
  • 120 g Sonnenblumenöl
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 P Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 gestr. TL Zimt

Guss

  • 80 g Schokolade 99 % (Vivani)
  • 40 g Agavendicksaft

Deko

  • ca. 60 g Salted-Karamellperlen

Möhren in den Mixtopf geben und zerklerinern (5 Sek./Stufe 5). Zu den Haselnüssen geben und mischen. Rühraufsatz einsetzen. Zucker, Eier und Öl in den Mixtopf geben und cremig rühren (1 Min./Stufe 3). Rühraufsatz entfernen.

Nuss-Möhren-Gemisch zugeben und unterrühren (20 Sek./Stufe 5). Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zimt zugeben und verrühren (15 Sek./Stufe 5). Mit einem Spatel das obenstehende Mehl per Hand unterrühren. Die Springform mit Backpapier auslegen, Teig darauf verteilen.

Springform in den auf 180°C vorgeheizten Ofen (Heißluft) geben und 35 Min. bei 180°C backen, 6 Min. im ausgestellten Ofen nachbacken.

Möhrenkuchen

Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Ich habe mich entschieden, heute einen Möhrenkuchen zu backen. Dafür habe ich mir ein Rezept aus dem Thermomix-Grundkochbuch und aus der Thermomix-Rezeptwelt gesucht. Ich bin gespannt, wie er wird!

Außerdem habe ich geplant, ihn mit Schokoguss statt mit einem Puderzuckerguss zu bestreichen.

Morgen oder übermorgen (je nachdem, wann wir ihn anschneiden) kann ich berichten. Bis dahin bin ich interessiert daran, was ihr an Erfahrungen mit Möhrenkuchen berichten könnt. Egal, ob selbstgemacht von euch, Freunden oder gekauft.

Frieden schaffen ohne Waffen!