Heute vor fünf Jahren

2016 ist ein gutes Jahr, um Rezepte nach fünf Jahren zu finden. Damals habe ich noch mehrmals täglich ein Rezept eingestellt. Das ist heute nicht mehr so. Aber es ist wieder mehr als noch vor einem Jahr. Heute noch einmal ein Rezept mit dem Thermomix. Umdenken auf „Kein Thermomix“ erscheint mir einfach.

Nimmt man zum Süßen Honig, ist es nicht mehr vegan, aber 100% vollwertig.

Ochsenherz-Tomaten gefüllt

(Angeblich 2 Portionen)

Angelehnt an ein Rezept aus „Lust auf vegetarisch“ (Thermomix).
Das Rezept soll eine Hauptspeise sein. Die Menge empfinde ich eher als eine Vorspeise, außerdem ist es ohne Beilage ein wenig… trocken. Zum Glück hatte ich den Spargel heute sowieso im Sinn. Und übermäßig satt bin ich auch so nicht geworden. Daher habe ich den Verdacht, dass dieses Rezept von einem Fleischesser ersonnen wurde, der sich wohl einen ordentlichen Braten und Kartoffeln dazu gedacht hat 😉

Für die Tomaten:

  • 2 Ochsenherz-Tomaten (450 g)
  • 45 g Rucola
  • 2 Knoblauchzehen, abgezogen (11 g)
  • 3 Zwiebeln, abgezogen und halbiert (100 g)
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Salz
  • 65 g Buchweizen
  • 70 g Wasser
  • 30 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
  • 2-3 EL Wasser für die Auflaufform/Pfanne

Den Deckel von den Tomaten abschneiden, die Tomaten mithilfe eines Speziallöffels aushöhlen (im Buch: Löffel, ich habe das nicht hinbekommen), das Fruchtfleisch in eine kleine Schüssel geben.

Rucola in den Mischtopf geben und zerkleinern (5 Sek./Stufe 7), umfüllen. Knoblauch, Zwiebelhälften, Tomatenfruchtfleisch, Salz und Pfeffer in den Mischtopf geben. Zerkleinern (5 Sek./Stufe 5) und mit dem Spatel nach unten schieben. Buchweizen und Wasser zugeben und kochen (10 Min./100°C/Stufe 1), anschließend 5 Min. im Mischtopf quellen lassen. Backofen (Heißluft) auf 160°C vorheizen.

Rucola und Erdnüsse hinzugeben und vermischen (20 Sek./Linkslauf/Stufe 3). Die ausgehöhlten Tomaten mit der Buchweizenmischung füllen (der Rest der Füllung geht in die Spargelsoße ein), Tomaten in eine Auflaufform oder eine kleine ofenfeste Pfanne setzen. 2-3 EL Wasser hinzufügen, Tomatendeckel auf die Tomaten setzen und 30 Min. bei 160°C backen. Heiß servieren.

Für den Spargel:

  • 250 g Spargel brutto
  • 130 g Wasser
  • 135 g übriggebliebene Füllung von oben
  • 15 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
  • 15 g Zitronenfleisch
  • 1/2 gestr. TL Salz
  • 2 g Ahornsirup
  • 50 g Wasser

Spargel schälen (von oben), Enden abschneiden und in Stücke schneiden. Mit dem Wasser in eine 24-cm-Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Auf kleinste Einstellung drehen und 25 Minuten dünsten, ohne den Deckel abzuheben.

Füllung, Erdnüsse, Zitronenfleisch, Salz, Ahornsirup und Wasser mit dem Magic (hochstehendes Messer) verquirlen. Unterrühren und aufkochen.

Was mit Süßkartoffeln

20. Juli 2016: Süßkartoffeln und ihre Popularität

Süßkartoffeln werden immer beliebter, selbst in kleinen Supermärkten liegen sie regelmäßig aus und auch Discounter haben sie im normalen Angebot. Viele haben sich noch nie an Süßkartoffel als Rohkost getraut, was schade ist, denn eine frische Süßkartoffel schmeckt auch roh köstlich.

Süßkartoffel-Rohkost in Bananenmayo

Sweetpotato

Dressing:

  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 EL Walnussöl
  • 1 TL Walnusspaste (sehr fein gemahlene Wahlnüsse)
  • 1 Banane (180 g netto)
  • 3 EL Wasser
  • 1 gestr. TL Kräutersalz
  • frisch gemahlener schw. Pfeffer

Feste Zutaten:

  • 270 g Süßkartoffel
  • 2-3 EL kleingeschnittener Rucola

Herstellung beschrieben im Zerkleinerer. Bei größeren Mengen im Mixer, der Küchenmaschine oder im Thermomix.

Banane schälen. Mit den restlichen Zutaten gut verschlagen, sodass sich eine homogene Soße ergibt. In eine Salatschüssel umfüllen, Zerkleinerer nicht reinigen. Süßkartoffel grob zerkleinern und in zwei Portionen im Zerkleinerer nach Geschmack fein raffeln. Unter die Soße ziehen. Rucola am Rand entlang streuen.

 

Rezept der Woche

17. April 2016: Rucola hat Saison

Rucola-Pilze

KW16Rucola

So lecker! Ich mochte früher Rucola nicht, aber mittlerweile esse ich ihn richtig gerne – frisch natürlich, aber auch gekocht. Rucola gehört zu den Gemüsen mit Bitterstoffen. Dieses Rezept (schau: hier) und auch Infos zu den Bitterstoffen findet Ihr etwa eine Woche lang unter dem folgenden Link, später dann unter „ältere Rezepte“ (und die findet Ihr hier, das jüngste Rezept steht jeweils oben).

Ein Süppchen

13. April. 2016: Rucola-Suppe

Diese Suppe entstand eher als Notbehelf – und entpuppte sich als Volltreffer. Der (berühmte) Kollege war auch begeistert, ganz spontan. Damit man die Suppe wirklich exakt nacharbeiten kann, sollte man eine „Käsecreme“ (eine Variante der Stützcreme) herstellen.

Statt Rucola eignet sich auch Bärlauch sehr gut. Beschrieben ist die Herstellung für den Thermomix.

Rucola-Suppe

Sales8958Rucolasuppe

  • Kaufen könnt Ihr das Rezept mit der Nummer 8958 (Nummer bitte in die Rubrik schreiben, wo Ihr dem Verkäufer eine Nachricht hinterlassen könnt; für 1 Euro): hier
  • Wer eine Sammelkarte hat, bestellt bitte per Email (Adresse im Impressum)
  • Wer eine Sammelkarte beginnen möchte, klickt: hier

 

Mittwoch mit Rucola und Radicchio

20. November 2013: Rucola und Radicchio

Rucola und Radicchio sind Gemüse bzw. Salatzutaten, die ich nur in sehr kleinen Mengen mag. In den Lebegesund-Paketen sind sie regelmäßig. Wir essen davon, so viel es geht, denn Bitterstoffe sind ja auch wichtig. Aber nun habe ich eine Verwendung für beide gefunden, die richtig lecker ist.

Kaufen könnte Ihr dieses Rezept mit der Nummer 5801 (für 1 Euro): hier

Radicchio-Rucola-Pfännchen mit grünem Salat

rucola