Eine tolle neue Essensrichtung!

Beim Frühstückskakao las ich den neuesten Senioren-Ratgeber (3/2015), gehört zum Verlag der Apotheken-Umschau 🙂 In der Rubrik Essen und Trinken werden verschiedene Essensrichtungen kurz erklärt. Eine, den Titel verrate ich noch nicht, erhält folgende Beschreibung (Seite 60):

„XXX setzt auf natürliche, vollwertige Nahrungsmittel. Stark verarbeitetes und industriell Gefertigtes sind tabu. Es ist eigentlich nur ein anderes Wort …“

Wie würden wir da ergänzen? Ich würde automatisch „für Vollwerternährung“ sagen. Aber der Seniorenratgeber ergänzt anders „.. ein anderes Wort dafür, regional und saisonal zu essen, am liebsten Produkte vom Erzeuger. Das haben bis vor 100 Jahren alle gemacht.“

Hä? Wie bitte? Klingeln irgend jemandem bei „vor 100 Jahren“ die Ohren? Mir auf jeden Fall. XXX steht übrigens für „Clean Eating“, das hier erklärt werden soll.

Aha. Vollwerternährung klingt zu angestaubt, irgendwie so… deutsch? Da muss was schickes Englisches her. Clean Eating. Klingt gleich so sauber, hygienisch und gesund. Und den Übergang zu saisonal und regional finde ich… berauschend 😉

Werbung