Blog-Etikette

Neulingen auf diesem Blog empfehle ich einen Artikel von mir, in dem ich erläutere, wie ich das mir hier so denke :-) Artikel: hier


Niemand wird gezwungen, meine Blogartikel zu lesen. Und zum Glück bin ich nicht gezwungen, dämliche Kommentare zu veröffentlichen. Ich setze mich mit unqualifizierten Kommentaren seit dem 29. Juli 2013 nicht mehr auseinander, sie fliegen raus. Ja, so einfach kann ein nettes Leben sein :-)

Aus gegebenem Anlass ergänze ich am 8. Oktober 2015: Ein Blog ist wie eine Zeitschrift, d.h. erstens muss ich nicht alles veröffentlichen und zweitens kürze ich auch überlange Kommentare. Überlang sind sie spätestens dann, wenn sie länger sind als mein Beitrag.

Wie kürze ich? Ich lasse Anfang und Ende stehen und nehme die Mitte raus. Das ist mein einziges Kriterium.

Auch solchen Diskussionsteilnehmern, die in der Vergangenheit bewiesen haben, dass sie reine Zeiträuber sind, weil sie nicht sachlich diskutieren können, widme ich keine übermäßige Zeit. Das hat nichts mit einer anderen Meinung zu tun.

Du oder Sie?

Nach fast zwei Jahren Praxis Blog habe ich mich entschieden, dass “du” als generelle Anrede einzuführen. Es ist einfacher. Wer das gar nicht möchte, kann sich da bemerkbar machen, ich werde es berücksichtigen. Rutscht es mir dennoch einmal durch, ist das gewisslich keine böse Absicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s