Einsamkeit

… oder auch Einsamkeit im Alltag 😉 Es war übrigens ein spontaner Fund, ich stelle nix extra irgendwo hin.

Advertisements

Fixe Mixer: Bananen schmecken immer

Bananenrohcreme

Zubereitungszeit: etwa 10 Min; Nachtisch für 2 Personen; Rohkost
Eignet sich z.B. auch gut, um nach Herstellung von Mandelmus die Reste zu „verwerten“.

Mandelmusreste (oder 1-2 Esslöffel Mandelmus)
2 Bananen (400 g brutto)
1 Esslöffel Honig (40 g)
75 g Wasser
2 Esslöffel Nackthafer

Wird im Thermomix sehr schön glatt, klappt vermutlich auch im Mixer, mit dem Pürierstab oder Zerkleinerer. Beim Thermomix erst immer einige Sekunden auf Stufe 4, dann einige Sekunden auf Stufe 6-7 schlagen.

Mandelmus, geschälte Bananen und Honig miteinander pürieren. Wasser gründlich unterschlagen (ein paar Sekunden Stufe 10). Hafer fein mahlen (Stufe 3 von 9, Hawo’s Novum) und untermischen. Auf zwei Schüsselchen verteilen und mindestens eine Stunde kalt stellen.

 

Rezept der Woche: ein anderer Gulasch

Butternut-Shiitake-Gulasch

2 Portionen; mit Tiereiweiß (Schmand)

  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 30 g Wasser
  • 205 g rote Zwiebeln, gehackt
  • 30 g Knoblauch, in dünnen Halbscheiben
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gem. Kümmel
  • 200 g Butternut-Kürbis, in 1 cm dicken Scheiben geschnitten und dann gewürfelt
  • 170 g Shiitake, in Stücke gerissen

Als Gemüsepfanne 15 Min. dünsten.

  • 250 g gekochte Kichererbsen
  • 40 g Schmand
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Agavendicksaft oder Honig
  • 40 g Tomatenmark
  • 125 g Wasser

Kichererbsen mit dem Gemüse erhitzen. Restliche Zutaten zufügen und aufkochen. Eventuell noch nachsalzen.

 

Zu Ende ist dies‘ Alphabet

Kurz zur Erinnerung:

Z ist der Buchstabe des Tages. Ihr schreibt in euren Kommentar einfach, was euch zu dem Buchstaben einfällt oder bewegt, ob und welche Rolle er in eurem Leben spielt oder gespielt habt, Ihr könnt auch mit dem Buchstaben spielen, ein Rezept beitragen, in dem der Buchstabe eine Rolle spielt … Hauptsache, Ihr seid dabei.

Im Zentrum heute steht das Z.

Fixe Mixer: Für Süßschnäbel

Eine Karamellsoße für den Thermomix. Leider ist die Ausbeute für den köstlichen Geschmack viel zu niedrig 😉 Dafür ist die Herstellung denkbar einfach und die Soße bietet sich wirklich eher für den Verzehr in kleinen Mengen an. Das Foto ist eher unscheinbar – aber die Soße gibt es bei uns regelmäßig, weil sie so köstlich ist. Wer sie nicht ausprobiert, ist selber schuld 😉

Karamellsoße

  • 370 g Wasser
  • 200 g Sahne
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Prise Natron
  • 1/2 TL gem. Vanille
  • 155 g Honig (vorher 165 g)

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und erhitzen (30 Min./Varoma/Stufe 5), dabei das Garkörbchen als Spritzschutz verwenden (bis es nicht mehr spritzt, dann den kleinen Deckel einsetzen) und ein Küchentuch um den Deckel legen. In ein leeren Schraubglas füllen (etwa 1/2 Honigglas) und gut zudrehen. Ist mir immer noch etwas zu süß…. ich bin mir aber nicht sicher, ob das restliche Verhältnis noch stimmt, wenn ich die Honigmenge weiter verringere.