Internetquellen

Kommentar vom 15. Juli 2011: Quellen

Von mehreren Lesern bekam ich in den letzten Wochen Links zu aufrüttelnden Neuigkeiten von einer ganz bestimmten Seite. Auch in anderen Foren tauchten Links zu dieser Seite auf. Daraufhin habe ich die Seite einmal unter die Lupe genommen. Wenn wir etwas lesen, egal ob es uns zusagt, unsere Meinung stützt oder nicht, es ist heute ungeheuer wichtig, dass wir schauen: Wer spricht da? Was kann derjenige wollen?

Es geht um die Homepage des Zentrums der Gesundheit aus der Schweiz (hier). Seiten, die uns aufklären und gleichzeitig einen Shop haben, prüfe ich immer besonders gerne. Denn was steht dort an erster Stelle: Die Botschaft oder der Verkauf? Es wird hier nicht nur verkauft, es sind auch Links zu Produkten, die wir anklicken können – die Münze klingelt.

Mein nächster Schritt geht dann immer direkt ins Impressum. Verantwortlich für diese Seite ist die Neosmart Consulting AG. Eine Consulting-Firma. Eine Unternehmensberatung. Wenn wir uns ein wenig weiter im Internet umsehen, ist die Neosmart eine ganz normale Firma, keinesfalls stark in Gesundheitsfragen engagiert. Ihnen geht es um eins: Um Geld. Warum die Sensationsmeldungen? Weil man heute damit Geld verdienen kann, Gesundheit lässt die Kasse klingeln. Wenn man als Verkäufer dann auf einer Seite echte Nachrichten (auch wenn sie zig Jahre alt sind) mit irgendwo angelesenen Pseudowahrheiten mischt, das Ganze ein bisschen aufpeppt, wirkt das „kritisch“. Und schnell geht der nächste Klick zum Shop….

Weiterhin wird im Impressum als Vertretungsberechtigter ein Heinz Boksberger genannt. Ist dies nun ein Mann, der unsere Gesundheit im Banner hat, der an der vordersten Front kämpft, um uns aufzuklären? Ich habe im Internet auch nach diesem Namen geforscht und fand hochinteressante Infos: Neugründungen, Konkurse und Liquidationen: Heinz Boksberger hat in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn 21 Firmen (mit-)gegründet, mit 2 Firmen Konkurs angemeldet und 11 Firmen liquidiert (hier). Das ist beeindruckend. Das ist vertrauenserweckend. Oder?

In einem Weight Watcher-Forum wird diese Seite ebenfalls diskutiert. Ich fand dort einige treffende Kommentare, wie z.B.

„es ist sicher nicht alles falsch, was da auf der Seite behauptet wird, aber das meiste ist doch unbewiesener Unsinn.
Ich pick mal nur eine Behauptung raus:  ‚Tiere wissen i[n]stinktiv, was gesunde Ernährung ist‘. Wenn ich unserem Hund Essen in verschiedener Form und beliebiger Menge anbiete, dann frisst er a) viel zu viel und b) vor allem alles fettige und süsse. In der Folge setzt er dann genau so Übergewicht an wie wir Menschen auch.“

oder

„da geht es doch nicht um gesunde/natürliche Ernährung,
das ist schlicht ein Aufhänger, um das überteuerte Zeug zu verkaufen.
Wer will, kann jeden Humbug in sich schlüssig und überzeugend argumentieren. Sehr erfolgreich, solange es Leute gibt, die darauf reinfallen“

Vor allem den letzten Satz finde ich gerade heute so sehr wichtig. Es gibt für fast jede Meinung eine gute Argumentation. Wir müssen nur genau schauen, WIE die Begründung denn auch einem Nachbohren standhält und welches Interesse dahinterstehen könnte..

Ein weiterer Kommentar sagt es perfekt:

„W[eight]W[atchers] ist ein Wirtschaftsunternehmen wie jedes andere auch, […]
Nur – bei WW habe ich den altruistischen Anstrich wie in diesem Zentrum der Gesundheit wenigstens nicht gefunden.“

Genau das ist es nämlich: Ich habe nichts gegen ehrliches Verkaufen. Ich habe aber etwas gegen das Sammeln von irgendwelchen sensationsheischenden Infos, um direkt daneben den Leuten Geld aus der Tasche zu ziehen. Deshalb sind für mich Infos dieser Seite völlig uninteressant, weil ihr Wahrheitswert kapitalgelenkt und dementsprechend für die Zielgruppe ausgesucht wurde. Um Wahrheit geht es dort nicht.

Also: Bevor Ihr begeistert neue Schreckensmeldungen weitergebt, schaut euch bitte gründlich an, wo sie herkommen und was für ein Interesse da wohl hinterstehen könnte 🙂

Eine weitere Seite, die gerne zitiert wird, ist http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de. Auch hier wird Dubioses gemischt mit berechtigter Kritik (z.B. Impfkritik). Leider neigen dann Leser dazu, dass sie alles glauben, was hier steht, weil hier richtig Kritisches woanders geklaut wird. Vielleicht zu dieser Seite demnächst mehr oder: Recherchiert doch einmal selbst zu dieser Seite 🙂

Advertisements

13 Gedanken zu “Internetquellen

  1. theomix 15. Juli 2011 / 18:23

    Ich liebe Recherchen und Quellenstudien – und sie sind gerade im Internet nötig. Da wird ja alles geglaubt, was man so findet. und überprüft wird gar nichts. Schlimmstenfalls wird auf missliebige Stimmen geschimpft. Mal gucken, was hier noch so kommt. 😉

    • OneBBO 15. Juli 2011 / 18:29

      Hier hereinschauen lohnt eben immer 😉

  2. mialieh 15. Juli 2011 / 19:05

    Das Internet mit seinen eigenen Waffen schlagen, hihi

    • OneBBO 15. Juli 2011 / 19:11

      Das arme Internet an sich ist ja unschuldig, warum sollte ich es da verprügeln? 😉

      • mialieh 15. Juli 2011 / 19:15

        Hahaha 😛

  3. Karl 16. Juli 2011 / 07:20

    Du bist doch nicht besser als die Seite die Du kritisierst. Wer die Artikelö auf dieser Seite liest ist doch nicht verpflichtet zu kaufen. Du erinnerst mit Deinem Artikel stark an Eso-Watch. Gehörst Du auch zu diesen anonymen Schreibern, die andere verunglimpfen, ohne sein eigenes Gesicht zu zeigen?

    • OneBBO 16. Juli 2011 / 07:26

      Sei gegrüßt, Karl, mit deinem ersten anonymen Kommentar. Das ist ja hübsch, du wirfst mir vor, dass ich mein Gesicht nicht zeige, bist aber selbst ein namenloses Internetgespenst. Aber ich weiß, dass Lesen schwierig sein kann 🙂 Und vielleicht weißt du nicht, was ein Impressum ist? Übrigens: Es heißt: „Gehörst du auch zu diesen…, die andere verunglimpfen, ohne IHR eigenes Gesicht zu zeigen“. Lesen und Grammatik können im Leben eine große Hilfe sein, dies mein Tipp für dich heute. Und der ist völlig kostenlos.

  4. sternenfrau 16. Juli 2011 / 09:44

    Die seröseste Quelle für gute Informationen ist mein gesunder Menschenverstand. 🙂

    • OneBBO 16. Juli 2011 / 09:48

      Ich denke nicht, dass wir alles mit dem gesunden Menschenverstand beurteilen können. Was ist das auch überhaupt? Wenn ich etwas über Astronomie wissen möchte, nutzt mir mein gesunder Menschenverstand gar nicht.

      • sternenfrau 16. Juli 2011 / 20:46

        Schon klar. Aber wahr ist letztlich immer das, was einem selber wahr vorkommt. Das, was wir lernen, sehen oder glauben hängt ganz stark mit unserem eigenen Denken über diese Dinge zusammen.
        Gesunder Menschenverstand bedeutet für mich in erster Linie, nicht alles ohne selber nachzudenken zu übernehmen.

        • OneBBO 17. Juli 2011 / 06:06

          Selbst nachdenken, nicht nur nachdenken lassen, ist sicherlich an oberster Stelle geboten. Dennoch gibt es ja auch Tatsachen, die von unserem Denken unabhängig sind. Dass z.B. die Sonne in regelmäßigen Abständen auf- und abgeht. Dass es mathematische Grundregeln gibt.

  5. Frank Friedrich 16. Juli 2011 / 22:44

    Naja, hat ungefähr 2 Minuten gedauert, dann wusste ich die Seite einzuschätzen, brauch man sich ja nur die Produkte anschauen. Völlig normal solche Seiten inzwischen, blöd dass man die guten nur noch schwer findet. Wird Zeit für eine Zeit nach google 🙂

    Liebe Grüße
    Frank

    • OneBBO 17. Juli 2011 / 06:04

      Herzlich Willkommen, Frank, mit deinem ersten Kommentar auf diesem Blog. Leider schauen eben viele Leser, die nach einem bestimmten Thema suchen, nicht mehr darauf, was auf der Seite sonst noch herumläuft. Vielleicht möchtest du ja mal einen kleinen Gastbeitrag über die http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de verfassen? 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.