Schönheit im Alltag

Eine irre Blüte an sich schon, so einsam auf dem Stengel. Violett mit zartem Grau und ein verhaltenes Grün – welcher Künstler könnte schöner gestalten?

Advertisements

Fixe Mixer: Mashed pumpkin

Kürbispüree

Hauptmahlzeit für eine Person (zwei Teller), Zubereitungszeit ca. 20 Min

260 g Kürbis ohne Kerne
1 kleine Zwiebel (45 g netto)
1 Knoblauchzehe
1 Petersilienwurzel (100 g)
2 Clementinen geschält
1 TL Gemüsesalz
200 g Wasser
2 EL Nackthafer, geflockt
1 TL Kräutersalz
2 TL Sahne
etwas Dill

Kürbis waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Petersilienwurzel unter fließendem Wasser sauber schrubben und grob zerkleinern. Gemüse und Clementinen zerkleinern (Thermomix: 10 Sekunden Stufe 6, 2 Sekunden Stufe 10). Gemüsebrühextrakt und Wasser hinzugeben und 10 Minuten garen (Thermomix Stufe 1, 15 Minuten, 100 °C). Hafer flocken und noch 5 Minuten mitköcheln. Salz und Sahne einrühren und pürieren (20 Sekunden Stufe 10). Kurz stocken lassen, dann einen Teller füllen und mit Dill dekorieren.

Das Püree ist ziemlich flüssig, wer ihn dicker möchte, muss entweder die Wassermenge reduzieren oder es mit 3-4 EL Haferflocken versuchen.

 

Rezept der Woche: Luxussalat

Vor ein paar Jahren hatte ich so ein Abo für Wildkräuter, weil sie so gesund sind. Nach einer Weile war ich ehrlich zu mir und habe festgestellt, dass sie mir nicht unbedingt schmecken und vor allem die Ameisen u.ä. mich doch sehr stören. Bin halt der Städtertypus 🙂 Vor wenigen Wochen habe ich nun im Supermarkt entdeckt, dass es dort Wildsalatmischungen zu kaufen gibt. Ich bin damit sehr zufrieden, der Geschmack ist nicht so ungewohnt, das Waschen und Reinigen deutlich einfacher. Wann immer der jetzt vorhanden ist, kaufe ich ihn gern.

Arganöl gönne ich mir ab und an auch einmal. Der Preis ist – wenn es echt ist – wirklich hoch, aber die geröstete Variante schmeckt mir wirklich ausgezeichnet. Das Aroma ist so intensiv, dass ich immer 50:50 % mit Sonnenblumenöl mische.

Argan-Wildsalat

1 Portion

  • 80 g Wildkräuter
  • 65 g Linsensprossen
  • 1 EL Arganöl, geröstet
  • 1 EL Mandelöl
  • 1 EL Aceto-Balsamico-Essig
  • 1/2 große Tomate (65 g), in Scheiben

Wildkräuter klein schneiden, mit Linsensprossen, Ölen und Essign in einer kleinen Schüssel vermengen. Auf einen Teller geben, den Rand mit den Tomatenscheiben belegen.

 

Toll, wenn viele das Alphabet lieben

Kurz zur Erinnerung:

T ist der Buchstabe des Tages. Ihr schreibt in euren Kommentar einfach, was euch zu dem Buchstaben einfällt oder bewegt, ob und welche Rolle er in eurem Leben spielt oder gespielt habt, Ihr könnt auch mit dem Buchstaben spielen, ein Rezept beitragen, in dem der Buchstabe eine Rolle spielt … Hauptsache, Ihr seid dabei.

Im Zentrum heute steht das T.

Fixe Mixer: Waffeln

Kartoffelwaffeln

  • 50 g Nacktgerste
  • 1 mittelgroße Kartoffel (100 g)
  • 100 g Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Msp. Weinstein-Backpulver
  • 40 g gekochte Linsen

Passt zu süßen und herzhaften Speisen. Herstellung beschrieben im Thermomix.

Gerste fein mahlen (1 Min./Stufe 10). Kartoffel unter fließendem Wasser gut abbürsten, in Stücke schneiden und mit Wasser, Salz, Sirup und Backpulver zu dem Getreide geben. Mixen (10 Sek./Stufe 5; 10 Sek./Stufe 7). Dann die Linsen einarbeiten (1 Min./Stufe 5).

Ein Waffeleisen heiß werden lassen, mit Öl einpinseln. Bei einem Waffeleisen mit Keramikbeschichtung ist kein Öl erforderlich! Teig hineingeben und – je nach Waffeleisen – etwa 8 Min. backen.