Ich mach Urlaub!

19. Dez. 2014: Ankündigung

Dieses Jahr mache ich über Weihnachten drei Wochen Urlaub. Ich möchte den Blog nicht stilllegen, aber ich habe mir überlegt, was ich tun kann, dass er weiterläuft, ohne mir Arbeit zu machen. Ich werde ab morgen bis zum 11. Januar Musik- und Rezepttage wie üblich beibehalten. An den anderen Tagen stelle ich nochmals (Rezept-)Filme von mir oder andere passende Dinge vor. Allerdings gibt es am 30. Dezember einen “echten” Beitrag, nämlich “Frag doch mal die Ute”. Fühlt euch gut unterhalten :-)

Rezepte-Abo

18. Dez. 2014: Meine Rezepte zum Subskriptionspreis

“Was nichts kostet, taugt nichts.” Nach diesem Motto werde ich ab sofort meine Rezepte nicht mehr frei in die Welt streuen, auch nicht mehr alle Rezepte, die auf der Webseite stehen.

In der 1. bis 2. Januarwoche werde ich die Rezepte auf ca. 6500 Rezepte aufstocken. Wer bis zum 1.1.2015 ein Jahr zum Suskriptionspreis von 20,00 Euro abonniert, kann diese zusätzlichen eintausendfünfhundert Rezepte bis zum 31.12.2015 nutzen und hat ab sofort schon den Zugriff auf die Rezepte 5000-6000, die jetzt dort schon auf euch warten. Den Paypal-Link findet Ihr auf der Webseite http://www.vollwertkochbuch.de.

Wo sonst bekommt Ihr so viele hochwertigen, bewährten Rezepte für einen solch günstigen Preis? Letztlich noch schrieb mir eine Rohköstlerin, dass sie für Gäste immer Rezepte immer von meiner Seiten nimmt, denn “da weiß ich, dass sie gelingen!”

Dann gibt es noch das Superduperabo: Hier bekommt Ihr zusätzlich Zugriff auf die Rezepte, wie ich sie immer frisch einstelle. Dort sind auch die Rezepte enthalten, die hier im Blog für 1 Euro/Stück erscheinen. Dieses Abo kostet 99 Euro pro Jahr. Wer sich dafür interessiert, schicke mir bitte eine Email an die Mail-Adresse im Impressum, dann maile ich meine Bankdaten zu. Sobald das Geld auf meinem Konto ist, sende ich Benutzernamen und Passwort.

Facebook und meine Rezepte

Von mehreren Seiten habe ich es heute Morgen gehört: Ein Facebook-User namens “Hans-Georg”, der gerne Rezepte von mir mit wagen Quellenangaben in Facebook in einer Vollwert-Gruppe veröffentlicht, hat nun ein Schokoladenrezept von mir eingestellt. Die Leser sind begeistert.

Wer das Schokoladenbuch hat, weiß, dass ich extra vorne einen Eintrag stehen habe, dass man bitte die Rezepte nicht in Foren und so fort weitergebe. Diese Schokolade ist meine Erfindung (mittlerweile mit einigen Änderungen häufig “geliehen”) und ich finde, den Respekt habe ich verdient, dass man solche Bitten befolgt.

Ich habe über ein halbes Jahr an den Rezepten und ein weiteres halbes Jahr an dem Buch gearbeitet. Habe ich der Vollwert-Welt nicht genug geschenkt?

Ich weiß nicht, was das für eine seltsame Mentalität ist, die dort umgeht….

Lebkuchen für euch nachgebacken

17. Dez. 2014 – Lebkuchenvariationen

Das von mir vorgestellte Lebkuchenrezept hat bei Nichtvollwertlern und Vollwertlern echte Begeisterungsstürme hervorgerufen. “Da kann Nürnberg einpacken!” oder “Meine Frau möchte das Rezept, sie sagt, sie zahlt jede Summe” :-) Da ist mir ein feiner Wurf gelungen, wunderbare Konsistenz und fein abgestimmter Geschmack. Und weil es so sensationell ist, habe ich es jetzt nur noch kostenpflichtig im Angebot. Wer es sich schon kopiert hatte, hat Glück gehabt :razz: Ein sehr guter Mixer ist wichtig, ein Hochleistungsmixer am besten.

6345

Zu kaufen gibt es mein Rezept: hier

Lebkuchen von Michaela: Dez-Ute-Mic

Dez-Ute-Mic1

Ich habe mich schon riesig auf die Lebkuchen gefreut und als erstes mit Utes Version angefangen.

Dez-Ute-Mic2

Ich habe nach Rezept gearbeitet, aber den Weizen durch Dinkel ersetzt. Auch waren gemahlene Mandeln angegeben, da ich es aber kerniger mag, habe ich sie gehackt und auch mit Haselnüsse und Erdmandeln gemischt (das waren bei mir 100 g Erdmandeln sowie 125 g Mandeln und Haselnüsse zu gleichen Anteilen) . Es roch herrlich lecker in der Küche und ich konnte es kaum abwarten bis sie ausgekühlt waren. Da ich ein Fan von Lebkuchen bin, aber am liebsten ohne Glasur, habe ich nur von ein paar Lebkuchen die Hälfte bestrichen und den Rest Schokolade in Förmchen gegeben. Mir schmecken sie sehr sehr lecker, besser als die aus Nürnberg :-) Die anderen Rezepte werde ich auch ausprobieren.

Lebkuchen von Helga: Dez-Son-Hel

Sonjas Lebkuchen (Son-Dez-Hel)
Sonjas Lebkuchen (Son-Dez-Hel) 1

Sonjas Lebkuchen (Son-Dez-Hel)
Es war sehr einfach und schnell zum nachbacken. Ich habe das Lebkuchengewürz mit Spekulatiusgewürz getauscht.
Die Kekse sind ein wenig hart geworden, aber sehr lecker. Nächstes mal werde ich die Backzeit etwas verkürzen.
Danke für das Rezept.

Danke an Helga, die uns hier mit Hilfe der kleinen Holzstäbe zeigt, wie man Teig gleichmäßig hoch ausrollen kann, ein toller Tipp!

Lebkuchen von Sarah: Dez-Agn-Sar

Willkommen, Sarah, auf dem Blog als neue Nachkocherin :-)

Dez-Agn-Sar-1

Ich habe Agnes Lebkuchen Variante nachgebacken und finde sie sehr gelungen!
Abgeändert habe ich lediglich folgende Punkte:
Da ich wegen der kleinen Kerne keine Feigen mag und wir keinen Hochleistungsmixer haben, habe ich ausschließlich Datteln verwendet und diese vor dem pürieren eingeweicht. Auch den Ingwer habe ich weggelassen. Als Getreide habe ich Kamut genommen. Lebkuchengewürz hatte ich nur eine kleine Probe (von Oasis), daher habe ich zusätzlich Zimt, Koriander, Nelken und Anis in den Teig gegeben und versucht mich mengenmäßig an den vorgegebenen Menge der Gewürzmischung zu orientieren. Die Küche duftet nun jedenfalls unheimlich intensiv, aber nicht unaufdringlich weihnachtlich – es scheint mir also gelungen zu sein, die Lebkuchen anständig zu würzen. :-) Den Guss habe ich mangels Kakaobutter und ein wenig aus Faulheit weggelassen und ich muss sagen: Die Lebkuchen schmecken trotzdem!
Der Tipp die Hände nass zu machen, kleine Kugeln zu formen und diese platt zu drücken, ist super. Die Backzeit habe ich exakt wie angegeben eingehalten und das Ergebnis überzeugt. Sie sind außen ein wenig knusprig und innen richtig schön weich und saftig – ich hoffe das bleibt auch bei Lagerung bis Weihnachten so.
Ich spreche in jedem Fall eine Nachbackempfehlung aus und danke für das Rezept :-)

John Newman, hä oder was?

16. Dez. 2014: Sehr ähnlich…

Vor ein paar Wochen dachte ich, John Newman (den ich hier auch einmal vorgestellt habe) hätte ein neues Lied in den Charts, fand ich aber sehr ähnlich zu seinen vorherigen Sachen und auch gefiel es mir nicht so gut. Zur Sicherheit nutzte ich die entsprechende App :) auf meinem Handy. Aha, nix John Newman (http://youtu.be/_UEw4uKn89s):

Es ist ein Lied von Sasha, der früher Schmuselieder gesungen, dann ein wenig gerockt hat.

Sehe ich als einzige die Ähnlichkeit?

Antigegenwiderstand

15. Dez. 2014: Suche das Gegenteil

Für manche Ausdrücke ist es gar nicht so einfach, ihren Gegenpart zu finden. Bei manchen ist das einfach, wie zum Beispiel bei den Folgenden:

Recht so! sagt der eine, und Unrecht so! der andere.
Das ist mir recht, sagt A. Das ist mir unrecht, erklärt B.

Was stimmt, was stimmt nicht, was ist unstimmig, was antistimmig, was überstimmig?